Werder Bremen

Leihe nach Meppen abgebrochen: Keeper Luca Plogmann kehrt zu Werder Bremen zurück

Simon Zimmermann
Plogmann muss sich noch etwas gedulden, bis er wieder für Werder fliegen kann
Plogmann muss sich noch etwas gedulden, bis er wieder für Werder fliegen kann
facebooktwitterreddit

Werder Bremen darf einen weiteren Torhüter-Rückkehrer am Osterdeich begrüßen. Anders als Michael Zetterer stand Luca Plogmann aber noch beim SVW unter Vertrag. Die Leihe des 20-jährigen Keepers zu Drittligist SV Meppen wurde vorzeitig abgebrochen.

Grund ist der Patellasehnenriss, den sich das Werder-Eigengewächs Ende Oktober zugezogen hatte. An Einsätze ist für Plogmann bis Saisonende deshalb nicht mehr zu denken. "Aufgrund seiner schweren Verletzung würde Luca in dieser Saison voraussichtlich nicht mehr für uns spielen können. Es macht daher Sinn, dass Luca sein gesamtes Reha-Programm weiter bei Werder absolviert und dann möglichst noch in Bremen Spielpraxis sammeln kann", bestätigte SVM-Sportvorstand Heiner Beckmann die Beweggründe des Leih-Abbruchs.

Bittere Szene: Plogmann wird in Dresden vom Platz getragen
Bittere Szene: Plogmann wird in Dresden vom Platz getragen / TF-Images/Getty Images

Plogmann war bis zu seiner schweren Verletzung die Nummers ein beim Tabellen-14. der dritten Liga. In den ersten acht Saisonspielen stand er immer zwischen den Pfosten, bis ihn der Riss an der Patellasehne stoppte. "Er hat in den Spielen für uns gezeigt, welche große Klasse in ihm steckt. Es ist sehr schade, dass diese positive Entwicklung durch so eine Verletzung unterbrochen wurde. Wir danken Luca für seinen starke Einsatz und wünschen ihm, dass er schnellstmöglich wieder fit wird und spielen kann", so Meppens Sportchef Beckmann weiter.

In Bremen steht der ehemalige deutsche Junioren-Nationalkeeper noch bis 2022 unter Vertrag. Sollte Plogmann spätestens ab Sommer wieder fit sein, geht er in sein letztes Vertragsjahr. Und muss dann direkt wieder seine ganze Klasse unter Beweis stellen. Aktuell scheint seine sportliche Zukunft ungewiss - am Osterdeich könnte es am Saisonende zu einer Torwart-Zensur kommen.

facebooktwitterreddit