Leih-Abbruch bei Liverpools Arthur Melo? Berater reagiert auf Gerüchte

Daniel Holfelder
Arthur Melo
Arthur Melo / Robbie Jay Barratt - AMA/GettyImages
facebooktwitterreddit

Im Sommer reagierte der FC Liverpool auf die Verletztenmisere und verstärkte sich mit Arthur Melo von Juventus Turin. Der Brasilianer wechselte für ein Jahr auf Leihbasis zu den Reds, hat verletzungsbedingt aber noch kein einziges Premier-League-Spiel bestritten.


Gerüchten, wonach im Januar eine vorzeitige Rückkehr nach Turin geplant sei, erteilte Melos Berater Federico Pastorello nun eine klare Absage. "[Er wird] im Januar zu 100 Prozent in Liverpool bleiben. [Ein Leih-Abbruch] stand nie zur Debatte", erklärte Pastorello gegenüber TuttoMercatoWeb. "Ich weiß nicht, woher die Gerüchte über eine Rückkehr zu Juve stammen, aber sie stimmen nicht."

Der 26-Jährige war bereits mit Fitnessrückstand an die Anfield Road gekommen. Zusätzlich zog er sich im Oktober eine Oberschenkelverletzung zu, die ihn zu einer Operation und monatelangen Pause zwang. Insgesamt stand Melo für die LFC-Profimannschaft erst 13 Minuten auf dem Feld. Beim 1:4-Champions-League-Auftakt in Neapel wurde er in der Schlussphase eingewechselt.

Wann Melo aufs Feld zurückkehrt, steht nicht fest. Vor seinem Engagement auf der Insel und bei Juventus spielte der Rechtsfuß von 2018 bis 2020 beim FC Barcelona. Die Katalanen hatten ihn für 31 Millionen Euro von Gremio Porto Alegre nach Europa geholt.


The Last Dance in Katar: Taktik-Experte Tobias Escher blickt auf das WM-Finale


Alles zum FC Liverpool bei 90min:

facebooktwitterreddit