Transfer

Lazio legt Schmerzgrenze für Milinkovic-Savic fest

Daniel Holfelder
Wechselt er endlich zu einem Topklub? Lazios Sergej Milinkovic-Savic
Wechselt er endlich zu einem Topklub? Lazios Sergej Milinkovic-Savic / Danilo Di Giovanni/GettyImages
facebooktwitterreddit

Um Sergej Milinkovic-Savic ranken sich seit Jahren Gerüchte um einen Wechsel zu einem Spitzenklub. In diesem Sommer könnte es soweit sein.


Laut übereinstimmenden Medienberichten ist Lazio Rom dazu bereit, den Mittelfeldmann für 80 Millionen gehen zu lassen. Der Vertrag des Serben läuft noch bis 2024.

"SMS", wie der 1,91-Hüne häufig genannt wird, steht nach Informationen der römischen Zeitung Il Messaggero bei PSG und Juve auf dem Zettel. Aber auch andere Klubs dürften ein Auge auf den technisch wie physisch starken Achter geworfen haben, der auch auf der Zehn oder auf der Sechs einsetzbar ist.

In dieser Saison steht Milinkovic-Savic bislang bei 17 Scorerpunkten, belegt aber mit Lazio nur den siebten Tabellenplatz. Nachdem die Römer in der letzten Spielzeit noch in der Champions League aktiv waren, droht man in diesem Jahr sogar die Europa League zu verpassen.

Dass der inzwischen 27-jährige Milinkovic-Savic bei diesen Aussichten an einen Tapetenwechsel denkt, ist mehr als nachvollziehbar. Seit Jahren gilt SMS als einer der besten Spieler auf seiner Position, versauert aber bei Lazio und auch im serbischen Nationalteam im Mittelmaß.

Lazio hat Nachfolger im Visier

Mit Charles De Ketelaere vom FC Brügge hat Lazio offenbar schon einen Plan, wie man Milinkovic-Savic ersetzen könnte. Das niederländische Medium VoetbalPrimeur berichtet, dass die Römer ein Angebot für den 21-Jährigen planen.


Alle Serie A-News bei 90min:

Alle Serie A-News
Alle Lazio-News
Alle Transfer-News

Alle PSG-News
Alle Juve-News

facebooktwitterreddit