KSC verlängert vorzeitig mit Sportchef Oliver Kreuzer

Simon Zimmermann
Oliver Kreuzer
Oliver Kreuzer / Alex Grimm/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der KSC hat den Vertrag mit Sportchef Oliver Kreuzer vorzeitig um zwei weitere Jahre verlängert. Der Geschäftsführer Sport bindet sich damit bis 2025 an den Zweitligisten.


Der Ex-Profi ist bereits in seiner zweiten Amtszeit beim KSC. Über den HSV und 1860 München kehrte Kreuzer 2016 in den Wildpark zurück und ist dort seither als Geschäftsführer Sport zuständig. Am Montagnachmittag gab der KSC bekannt, dass der Vertrag mit dem 56-Jährigen um zwei Jahre bis 2025 verlängert wurde.

"Im Beirat haben wir schon zum Ende der vergangenen Saison über die Verlängerung des Geschäftsführervertrags von Oliver Kreuzer beraten. Nachdem nun auch die offenen Fragen der Compliance mit dem Aufsichtsrat geklärt worden sind, können wir nun Vollzug vermelden. Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren haben wir in den gemeinsamen Gesprächen großen Wert auf die zukünftige Weiterentwicklung des sportlichen Bereichs gelegt", erklärte Holger Siegmund-Schultze, Beiratsvorsitzender der KSC GmbH & Co. KGaA.

Kreuzer fügte hinzu: "Mit dem Wiederaufstieg 2019 und dem dreimaligen Klassenerhalt seitdem haben wir in den letzten vier Jahren unsere sportlichen Ziele erreicht. Gleichzeitig entwickeln wir auch den sportlichen Bereich des KSC personell und infrastrukturell kontinuierlich weiter, um so weiter konkurrenzfähig zu bleiben und die Basis für eine erfolgreiche Zukunft zu legen."


Alles zur 2. Liga bei 90min

facebooktwitterreddit