Transfer

Kounde-Alternativen: Bundesliga-Stars auf Chelsea-Liste

Jan Kupitz
Jules Kounde
Jules Kounde / Juan Manuel Serrano Arce/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Chelsea hat sein Scouting von anderen Verteidigern intensiviert, während der Transfer von Jules Kounde weiter stockt, wie 90min erfuhr.


Raus aus dem Abseits" - der Frauenfußball-Podcast von 90min.
In unserer neuesten Folge sprechen wir über die 10 besten Momente der EM-Viertelfinals. Jetzt anhören!


Die Blues haben sich mit Sevilla auf eine Ablösesumme von 55 Millionen Pfund geeinigt und sind auch mit dem Innenverteidiger bereits klar. Es sah so aus, als ob sie den Transfer unter Dach und Fach bringen könnten, bevor der FC Barcelona seine Bemühungen intensivierte und Kounde den Kopf verdrehte.

Wie 90min erfuhr, will der Franzose nun das Angebot des FC Barcelona abwarten und alle Optionen prüfen, bevor er eine endgültige Entscheidung über einen Wechsel trifft.

Der FC Chelsea, der sich als einziger Verein sowohl mit dem FC Sevilla über die Ablösesumme als auch mit dem Spieler über den Vertrag einig ist, hat die Hoffnung zwar nicht aufgegeben, das Rennen um Kounde zu gewinnen - doch die anhaltende Verzögerung hat dazu geführt, dass sich die Londoner fortan nach möglichen Alternativen umschauen.

Chelsea nimmt Alternativen unter die Lupe

Die Verantwortlichen an der Stamford Bridge wollen in diesem Sommer gleich drei neue Verteidiger verpflichten, weshalb die Scouts neben Kounde und Kalidou Koulibaly auch andere Kandidaten parat hatten, die nun intensiver unter die Lupe genommen werden.

Im Gespräch sind unter anderem Pau Torres vom FC Villarreal, Milan Skriniar von Inter, Josko Gvardiol von RB Leipzig und die beiden Bayern-Spieler Dayot Upamecano und Benjamin Pavard.

Hervorzuheben ist, dass die Verantwortlichen des FC Chelsea noch nicht aufgegeben haben, Kounde verpflichten zu wollen. Sowohl mit dem Verteidiger als auch mit seinem Verein ist man sich nach wie vor einig, und es besteht die Hoffnung, dass der FC Barcelona mit seinem Angebot für den 23-Jährigen nicht mithalten kann.

In der Zwischenzeit bleibt Kounde mit den anderen Spielern des FC Sevilla in Lissabon, wo das Trainingslager stattfindet. Er erholt sich von einem kleinen chirurgischen Eingriff und trainiert noch nicht in vollem Umfang, sondern arbeitet allein, während er alle Optionen für einen Vereinswechsel prüft.


Alles zu Chelsea bei 90min:

facebooktwitterreddit