1. FC Köln

Kölner Führungsetage: Verderben zu viele Köche den Brei?

Daniel Holfelder
Jörg Jakobs
Jörg Jakobs / Christof Koepsel/GettyImages
facebooktwitterreddit

Im April übernahm Christian Keller beim Effzeh die Position des Geschäftsführers. Der ehemalige Regensburger plant nun offenbar, seinen Vorgänger Jörg Jakobs weiterhin in den sportlichen Verantwortungsbereich einzubinden. Jakobs wäre neben Thomas Kessler, Lukas Berg und Keller selbst also die vierte Person, die in Zukunft über das Wohl der Geißböcke entscheiden soll.


Jakobs hatte im vergangenen Sommer interimistisch die Nachfolge des geschassten Horst Heldt übernommen und die Kölner Kaderplanung vorangetrieben. Jakobs war auch an der Suche nach einem neuen, dauerhaften Geschäftsführer beteiligt und soll sich explizit für Christian Keller ausgesprochen haben.

Der will sich Jakobs' Kompetenz offensichtlich nicht entgehen lassen und den 51-Jährigen gerne in sein Team holen. Welche Rolle Jakobs, der als Dozent an der Deutschen Sporthochschule Köln arbeitet, genau spielen soll, steht bislang nicht fest. Die Bild-Zeitung berichtet, dass Jakobs womöglich eine Funktion im Scouting- und Spiel-Analyse-Bereich übernehmen könnte, da Keller dieses Feld weiter ausbauen will. Dass Jakobs lediglich eine einfache Beratertätigkeit übernimmt, schloss Keller zuletzt aus.

Momentan sind beim Effzeh neben Keller bereits Lizenzspieler-Chef Thomas Kessler und Administrations-Chef Lukas Berg in die Kaderplanung involviert. Wenn nun mit Jakobs ein vierter Mann hinzustößt, wird der Effzeh aufpassen müssen, die verschiedenen Meinungen unter einen Hut zu bringen, zumal Trainer Steffen Baumgart auch in die Entscheidungsfindung eingebunden werden muss.

Vor seiner Installation als Interims-Sportchef (und währenddessen) war Jakobs als Berater des Effzeh-Vorstands tätig. In diese Rolle, die nach Bild-Information mit 70.000 Euro pro Jahr vergütet wird, wolle der gebürtige Trierer und Ex-Chefscout von Hannover 96 jedoch nicht zurückkehren. Jakobs bevorzuge die direkte Zusammenarbeit mit Keller. Das habe er dem Vorstand und Keller persönlich bereits signalisiert.

Neben Jakobs steht Erich Rutemöller dem Effzeh-Vorstand als Berater zur Seite. Ob die Geißböcke nach dem geplanten Rollenwechsel von Jakobs erneut einen zweiten sportlichen Berater holen wollen, ist unklar.


Folge 90min auf Instagram, Twitter und YouTube:

Instagram: @90min_de
Twitter: @90min_DE
YouTube: 90min DE

Alle News zum 1. FC Köln bei 90min:

Alle Effzeh-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit