1. FC Köln

Kölns Topspieler: Salih Özcan, bitte bleib beim Effzeh!

Daniel Holfelder
Salih Özcan
Salih Özcan / Alexander Hassenstein/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der Vertrag von Kölns Salih Özcan läuft 2023 aus, der Effzeh will mit dem Leistungsträger langfristig verlängern. Özcan sollte seinem Heimatverein treu bleiben - nicht nur aus emotionalen Gründen. Ein Kommentar


Salih Özcan ist der Spieler der Saison beim Effzeh, noch vor Torjäger Anthony Modeste. Wer daran noch Zweifel hatte, wurde zuletzt beim furiosen 3:2 gegen Mainz eines Besseren belehrt.

Özcan, der zunächst angeschlagen auf der Bank geblieben war, kam beim Stand von 0:2 in die Partie und sorgte nicht nur mit seiner Vorlage zu Luca Kilians Siegtor für die Wende. Der U21-Europameister riss das Spiel sofort an sich, forderte die Bälle, kurbelte den Spielaufbau an und stieß immer wieder gefährlich in den Mainzer Sechzehner vor.

Steffen Baumgart brachte die ausgezeichnete Leistung seines Mittelfeldmotors auf den Punkt: "Er ist im Moment nicht zu ersetzen."

Köln will Özcan auf Jahre hinweg zum Schlüsselspieler machen

Kein Wunder, dass die Kölner den Vertrag des 24-Jährigen langfristig verlängern wollen. Bis 2023 ist das Arbeitspapier des türkischen Nationalspielers noch datiert. Özcan hat deutlich gemacht, dass er einer Verlängerung offen gegenübersteht. Eine Entscheidung soll aber erst nach der Saison fallen, wie der Rechtsfuß erklärt:

"Es wird keine Entscheidung vor Saisonende geben. Ich habe es so kommuniziert, dass ich die Saison noch zu Ende spielen will und daher keinen Kopf für andere Sachen habe. Die Verhandlungen laufen über den Berater. Ich will persönlich damit in Ruhe gelassen werden und die Saison so gut wie möglich absolvieren. Dann schauen wir weiter." (zitiert via kicker)

Darum sollte Özcan in Köln verlängern

Auch wenn es noch keine konkreten Informationen zum Interesse anderer Klubs gibt, steht eines fest: Wenn Özcan den Effzeh im Sommer verlassen will, wird es an Angeboten nicht mangeln. Dafür sind die Leistungen des Profis einfach zu gut, das Gesamtpaket aus Alter und Vertragssituation zu attraktiv.

Trotzdem täte Özcan gut daran, sich langfristig an seinen Heimatverein zu binden. Und zwar nicht aus emotionalen, fußballromantischen Gründen, sondern aufgrund der harten sportlichen Fakten.

Özcan hat großes Glück, mit Steffen Baumgart einen Trainer gefunden zu haben, der zu hundert Prozent auf ihn setzt. Noch vor der Saison galt der 24-Jährige als ewiges Talent, nicht besonders viele Effzeh-Anhänger hätten ihm eine Träne hinterher geweint. Schon damals - auch im letzten Sommer lief der Vertrag des Mittelfeldakteurs aus - spielte Baumgart eine zentrale Rolle für Özcans Verbleib. Die Rückendeckung, die er von seinem aktuellen Coach erhält, dürfte die Kölner Nummer sechs bei einem anderen Klub vergeblich suchen.

Zudem sollte Özcan nicht vergessen, dass er in dieser Spielzeit zum ersten Mal in seiner Karriere kontinuierlich gute Leistungen zeigt. Eine starke Bundesliga-Saison reicht heutzutage zwar aus, um sich in den Fokus namhafter Vereine zu spielen. Trotzdem sollte sich Özcan keine Illusionen über die eigenen Fähigkeiten machen. Ja, in dieser Spielzeit zeigt der 24-Jährige fantastische Leistungen. Aber dieses Niveau muss er auch im kommenden Jahr bestätigen. Das geht am besten beim Effzeh, wo er in einem gut funktionierenden System einen Stammplatz sicher hat.

Und nicht nur das. Die Kölner haben unter Steffen Baumgart eine erstaunlich positive Entwicklung genommen, die im Saison-Endspurt sogar nach Europa führen könnte. Diese Entwicklung ist noch nicht abgeschlossen. Wenn die Geißböcke im Sommer kluge Entscheidungen auf dem Transfermarkt treffen und Baumgart die Mannschaft auch in puncto Ballbesitzfußball weiterentwickeln kann, ist man im nächsten Jahr ein Kandidat für das obere Tabellendrittel. Um ambitionierte sportliche Ziele zu erreichen, muss Özcan also gar nicht den Verein wechseln.

Aus diesen Gründen kann man dem Profi nur zurufen: Salih, bitte bleib beim Effzeh!


Folge 90min auf Instagram, Twitter und YouTube:

Instagram: @90min_de
Twitter: @90min_DE
YouTube: 90min DE

Alle News zum 1. FC Köln bei 90min:

Alle Effzeh-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit