90min
1. FC Köln

Nach Sieg gegen Fürth: Kölns Spieler schwärmen von den heimischen Fans

Tal Lior
Der Star des Abends: Die Fans im RheinEnergieStadion
Der Star des Abends: Die Fans im RheinEnergieStadion / Frederic Scheidemann/Getty Images
facebooktwitterreddit

Beim gestrigen 3:1-Sieg gegen Greuther Fürth durften die Spieler des 1. FC Köln erstmals seit langer Zeit in einem fast vollen Stadion vor heimischer Kulisse spielen. Davon wurden die Akteure von Trainer Steffen Baumgart scheinbar beflügelt.


Stolze 40.000 Zuschauer waren am Freitagabend dabei. Die heimischen Fans, die lange nicht mehr in solch einer Anzahl im RheinEnergieStadion sein durften, pushten ihre Mannschaft zu einem Comeback-Sieg nach einem 0:1-Rückstand.

"Wir haben hier eine unbeschreibliche Atmosphäre und wir hoffen, wir können den Fans etwas zurückgeben", erzählte diesbezüglich Ellyes Skhiri dem GBK nach dem Abpfiff. Denselben Gedanken musste auch Benno Schmitz gegenüber dem Express verlautbaren: "Hier in Köln sind die Fans einfach unglaublich, das macht viel mehr Spaß als letztes Jahr."

Mit einer Ausbeute von 12 Punkten nach sieben Spieltagen kann man in Köln in Anbetracht der Vergangenheit zufrieden sein. Dies sieht auch Baumgart so, wenn auch der Übungsleiter noch Luft nach oben erkennen kann: "Wir wissen schon, wo wir herkommen, auch wenn wir jetzt die Punkte haben, die wir haben. Trotzdem wissen wir, was wir können, was uns noch fehlt und dass wir noch einen langen Weg vor uns haben."

Diesem Video kann man ein wenig den Eindruck abgewinnen, den die Köln-Spieler geteilt haben.

facebooktwitterreddit