Bundesliga

Köln verliert mit 1:2 gegen Leverkusen - Netzreaktionen zum Rheinderby

Yannik Möller
Nadiem Amiri bejubelt seinen Ausgleichstreffer
Nadiem Amiri bejubelt seinen Ausgleichstreffer / Lars Baron/GettyImages
facebooktwitterreddit

Köln muss das Rheinderby gegen Leverkusen im heimischen Stadion verloren geben. Die Werkself zeigte zwar keinen ansehnlichen oder gar dominierenden Fußball, dafür aber die nötige Effizienz, um derartige Spiele zu gewinnen.

Durch das erste Bundesliga-Tor von Benno Schmitz ging der Effzeh noch mit einer 1:0-Führung in die Halbzeit. In Hälfte zwei war es zunächst der eingewechselte Nadiem Amiri, der einen abgefälschten Freistoß im Tor unterbringen konnte. Den Siegtreffer zum 1:2-Endstand erzielte Moussa Diaby. Somit konnte Leverkusen den Rückstand innerhalb von sechs Minuten drehen.

Die vier Minuten an Nachspielzeit brachten den Gastgebern keinen weiteren Erfolg. Die Truppe von Steffen Baumgart muss eine ernüchternde Derby-Niederlage hinnehmen, die sich spielerisch nicht angekündigt hatte.


Netzreaktionen zum Rheinderby - Köln-Fans zeigen sich ernüchtert


Alles zu Köln und Leverkusen bei 90min:

facebooktwitterreddit