1. FC Köln

[Update] Wegen Fan-Randalen: Spiel zwischen Köln und Nizza steht auf der Kippe

Yannik Möller
1. FC Köln
1. FC Köln / Frederic Scheidemann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Partie des 1. FC Köln in der Europa Conference League gegen OGC Nizza steht auf der Kippe. Grund sind massive Ausschreitungen der beiden Fan-Lager.


Normalerweise hätte Köln am Donnerstagabend den ersten Auftritt in der Conference League bejubeln können. Zahlreiche Fans waren mit dem Bundesligisten nach Frankreich gereist, wo es gegen OGC Nizza gehen sollte.

Richtig: Gehen sollte. Die Partie ist kurze Zeit vor dem eigentlichen Anpfiff um 18:45 Uhr ausgesetzt worden. Damit steht das Spiel sogar auf der Kippe. Wie der Effzeh über die offiziellen Kanäle informierte, tage derzeit ein Sicherheitsmeeting der UEFA.

Der Grund sind massive und gewalttätige Ausschreitungen zwischen den beiden Fan-Lagern. Offenbar gab es angesichts der Größe der Randalen keine andere Möglichkeit, um weitere, noch größere Eskapaden zu verhindern. Ob das Spiel am Abend noch stattfindet und falls ja, unter welchen Bedingungen, ist offen.


Update 19:00 Uhr: Über die Vereine ist den Fans und Zuschauern mitgeteilt worden, dass das Spiel nun doch noch stattfinden wird. Um 19:40 Uhr und damit mit etwa einstündiger Verspätung soll der Anpfiff erfolgen.

Allerdings gibt es die eindringliche Warnung: Sollte es bis dahin oder während des Spiels auch nur einen weiteren Vorfall geben, wird es umgehen abgebrochen.


Alles zu Köln bei 90min:

facebooktwitterreddit