Borussia Mönchengladbach

Itakura fehlt Gladbach bis zur WM - Glück im Unglück bei Neuhaus

Jan Kupitz
Ko Itakura
Ko Itakura / Alex Grimm/GettyImages
facebooktwitterreddit

Zwei bittere Ausfälle für Borussia Mönchengladbach: Ko Itakura und Florian Neuhaus werden wochenlang fehlen - zumindest ist Letztgenannter aber von einer schweren Knieverletzung verschont geblieben.


Im Spiel gegen den SC Freiburg musste Neuhaus aufgrund einer Knieverletzung ausgewechselt werden, die Verantwortlichen um Daniel Farke ahnten bereits das Schlimmste. Am Montag gab es jedoch immerhin eine Teilentwarnung: Statt des befürchteten Kreuzbandrisses hat sich der deutsche Nationalspieler "nur" eine Teilruptur des hinteren Kreuzbands zugezogen - eine OP ist dadurch aller Voraussicht nach nicht notwendig.

Wie lange Neuhaus pausieren muss, kann die Borussia erst mitteilen, nachdem die genaue Behandlungsmethode festgelegt wurde. Mehrere Wochen wird der 25-Jährige aber trotzdem ausfallen. Die WM-Teilnahme dürfte ein Wettlauf mit der Zeit werden.

Neuhaus ist jedoch nicht der einzige Spieler, der den Fohlen lange fehlen wird. Die Borussia gab bekannt, dass Ko Itakura im Training am Montag eine Teilruptur des Innenbands erlitten hat. Der Verteidiger, der auf Anhieb eingeschlagen hat, muss zwar ebenfalls nicht operiert werden - bis zur WM wird er gemäß Vereinsangaben aber nicht mehr zum Einsatz kommen.


Alles zu Gladbach bei 90min:

facebooktwitterreddit