Klopp mit bitterem Verletzungs-Update zu Jota & Alisson

Schlechte Nachrichten für den FC Liverpool: Jürgen Klopp hat verraten, dass er längere Zeit sowohl auf Alisson als auch auf Diogo Jota verzichten muss.

Jürgen Klopp mit Alisson
Jürgen Klopp mit Alisson / Chris Brunskill/Fantasista/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Reds, die am Mittwoch auf Luton treffen, bevor sie am Sonntag im Wembley-Stadion das Carabao-Cup-Finale gegen Chelsea bestreiten, sehen sich einer wahren Verletzungskrise ausgesetzt. Mit Alisson, Jota, Curtis Jones, Dominik Szoboszlai, Trent Alexander-Arnold, Thiago, Stefan Bajcetic und Joel Matip befinden sich gleich acht Akteure des LFC im Lazarett.

Auf seiner Pressekonferenz am Dienstag gab Klopp den neuesten Stand bekannt und warnte die Fans, dass die Verletzungsmisere noch eine Weile andauern wird.

"Ich würde gerne sagen, dass wir keine Probleme haben, aber wir haben einige", begann er. "Nicht verfügbar sind: Ali [Alisson], Muskelverletzung, wir wissen nicht, wie lange es dauern wird, aber es wird definitiv einige Zeit dauern, bis er zurückkommt. Dann haben wir Diogo, der mit einem Knieproblem ausfällt. Curtis fällt mit einem Knochen-/Bänderproblem aus."

"Bei den anderen werden wir von Tag zu Tag sehen, wie es weitergeht. Bei den Muskelproblemen werden wir morgen sehen. Wenn man die Aufstellung früh genug sieht, kann man erkennen, wer es geschafft hat und wer nicht. Das war's, so ziemlich."

Jota monatelang raus

Klopp fügte hinzu: "Bei Diogo wird es offensichtlich eher Monate [und nicht Wochen] dauern. Und Curtis... bei Verletzungen gibt es wichtige Tage, wie den fünften oder zehnten Tag, an denen man die Situation neu beurteilen kann, denn nicht jeder reagiert auf die gleiche Weise. Es hängt davon ab, wie stark die Schmerzen noch sind und solche Dinge. Ich könnte Ihnen keinen Zeitrahmen nennen, selbst wenn ich es wollte. Jeder Mensch reagiert anders. Das ist einfach so. Wenn man diese Spieler nicht hat, macht es keinen Sinn [zu spekulieren]."

"Langfristig gesehen sind Trent und Dom auf dem Weg zurück, aber noch nicht im Mannschaftstraining, das heißt, sie stehen auch nicht zur Verfügung. Das ist der Stand der Dinge. Ich habe direkt nach dem Spiel gesagt: Solange wir elf Spieler haben, werden wir es versuchen, und genau das ist der Plan. Bei den Jungs geht es von Tag zu Tag und bei den Spielen von Spiel zu Spiel."

Mohamed Salah wurde während Klopps Pressekonferenz nicht erwähnt, was die Fans ins Schwitzen brachte, nachdem Berichte in Ägypten darauf hindeuteten, dass der Stürmer nach seiner beim Afrika-Cup erlittenen Hamstring-Verletzung einen Rückschlag erlitten habe.

"Ich habe erfahren, dass sich Salah am Ende des Spiels zwischen Brentford und Liverpool verletzt hat, und dass die Verletzung, die er sich im Trainingslager der ägyptischen Nationalmannschaft zugezogen hat, aufgebrochen ist", sagte Ahmed Shobair gegenüber ONTime Sports.

Klopp gab auch keine Auskunft über Darwin Nunez, der beim Sieg gegen Brentford wegen leichter Beschwerden ausgewechselt wurde.


Weitere Liverpool-News lesen:

feed