Bundesliga

"Klassenunterschied!" - Die Pressestimmen zum Bundesliga-Auftakt zwischen Eintracht Frankfurt und Bayern München

Daniel Holfelder
Die Bayern gewannen das Eröffnungsspiel der neuen Saison mit 6:1
Die Bayern gewannen das Eröffnungsspiel der neuen Saison mit 6:1 / Matthias Hangst/GettyImages
facebooktwitterreddit

Wer gehofft hatte, dass Eintracht Frankfurt zum Start der 60. Bundesliga-Saison für eine Überraschung sorgen könnte, wurde vom FC Bayern ein gewaltiger Strich durch die Rechnung gemacht. Der Titelverteidiger lieferte im Eröffnungsspiel eine Galavorstellung ab und zerlegte die Frankfurter mit einem furiosen 6:1-Sieg in ihre Einzelteile. Verständlich, dass sich die Presse mit Lob für die Münchner nicht zurückhielt.


Pressestimmen aus Deutschland

Kicker: "Machtdemonstration zum Start: FC Bayern überrollt die Eintracht. Der FC Bayern München hat gleich zum Start der 60. Bundesliga-Spielzeit ein halbes Dutzend Tore erzielt - und damit zugleich Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt die Grenzen aufgezeigt. Gerade die ersten 45 Minuten zeugten von einem Klassenunterschied."

Bild: "Irre! Verrückt! Einfach völlig durchgedreht! Dieses Spiel spottet jeder Beschreibung! Die Bundesliga startet mit einem Donnerschlag in die neue Saison. Meister Bayern überfährt Europa-League-Sieger Frankfurt in einer Sensation von Fußballspiel mit 6:1. Zur Halbzeit steht es schon 5:0!"

Sport1: "Der FC Bayern München zog Eintracht Frankfurt das Fell über die Ohren: 1:6 lautete das bittere Resultat aus Sicht der Gastgeber. Die Eintracht sah in Durchgang eins kein Land und lag zur Pause unaufholbar zurück. Schlussendlich feierten die Gäste einen gelungenen Saisonauftakt. Gegen Frankfurt kam der FCB zu einem verdienten 6:1-Sieg."

Sky: "Auftakt-Feuerwerk! Bayern deklassieren Eintracht. Dauerchampion Bayern München hat mit einer beeindruckenden Machtdemonstration und Fußball nahe der Perfektion die Jagd nach der elften Meisterschaft in Folge eröffnet. Das Team von Trainer Julian Nagelsmann überrannte den chancenlosen Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt beim 6:1 (5:0) im teils atemberaubenden Auftaktspiel der 60. Bundesliga-Saison - und sendete damit gleich das erste ganz dicke Ausrufezeichen an die Konkurrenz."

Frankfurter Allgemeine Zeitung: "Deftige Pleite zum Auftakt: Eintracht Frankfurt eröffnet die neue Bundesliga-Saison gegen den FC Bayern – und geht unter. Im Energiesparmodus spaziert der Rekordmeister zu einem eindrucksvollen Sieg. Wenn der Serien-Champion im weiteren Verlauf in ähnlicher Form fortsetzen kann, was er in der Ouvertüre zum Besten gegeben hat, wird es auch in der Jubiläumssaison der Bundesliga ausgesprochen schwer werden, am Sonderstatus dieser besonderen Fußballmannschaft zu rütteln: Der FC Bayern hat das neue Sportjahr mit einer bemerkenswerten Demonstration seiner Klasse begonnen."

Internationale Pressestimmen

BBC (England): "Bayern zerlegt Frankfurt und Mane trifft bei seinem Debüt."

Marca (Spanien): "Die Bundesliga startet und Bayern reaktiviert den Dampfwalzenmodus."

Gazzetta dello Sport (Italien): "Bayern überrollt die Eintracht: Der Titel geht nur über sie."

Krone (Österreich): "Bayern zerlegt Glasners Frankfurter. Rekord- und Serienmeister Bayern München hat die 60. Saison der deutschen Fußball-Bundesliga mit einem Kantersieg eröffnet. Der Titelverteidiger fertigte mit Eintracht Frankfurt den vom Oberösterreicher Oliver Glasner gecoachten Europa-League-Sieger am Freitagabend auswärts mit 6:1 (5:0) ab und zeigte dabei vor der Pause eine Machtdemonstration. Im Dress der Bayern jubelte auch ÖFB-Teamspieler Marcel Sabitzer, der bis zur 57. Minute auf dem Platz stand.


Folge 90min auf Instagram, Twitter und YouTube:

Instagram: @90min_de
Twitter: @90min_DE
YouTube: 90min DE

Alles News zur Bundesliga bei 90min:

Alle Bayern-News
Alle Bundesliga-News
Alle Eintracht-News

facebooktwitterreddit