Bayern München

Kingsley Coman träumt vom Ballon d'Or

Florian Fischer
Kingsley Coman träumt davon, Weltfußballer zu werden
Kingsley Coman träumt davon, Weltfußballer zu werden / Boris Streubel/GettyImages
facebooktwitterreddit

Kingsley Coman gehört seit 2020 zum Stammpersonal beim FC Bayern. Ein großer Traum von ihm ist es, einmal Weltfußballer des Jahres zu werden.


Kingsley Coman hat sich in die Geschichtsbücher des FC Bayern München geschossen. Oder besser gesagt geköpft. Der 26-Jährige erzielte im Jahr 2020 das goldene Tor im Champions-League-Finale gegen Paris St. Germain, sodass sich der deutsche Rekordmeister zum sechsten Mal die europäische Krone aufsetzen konnte.

Seitdem gehört der französische Flügelflitzer zum Stammpersonal bei den Bayern und ist eigentlich gar nicht mehr aus der ersten Elf wegzudenken. "Mit dem Alter und der Erfahrung entwickelst du dich und wirst besser. Ich bin auf einem guten Weg, der Spieler zu werden, der ich sein will. Und dieses Jahr wäre ein gutes Jahr, das zu zeigen", erklärt Coman im Gespräch mit dem kicker.

Siegtreffer im Champions-League-Finale stärkt Selbstvertrauen

Durch sein Tor zum Champions-League-Sieg 2020 hat sich das Selbstvertrauen in seine eigenen Qualitäten gestärkt, wie er verrät: "Es hat mir gezeigt, dass sich harte Arbeit auszahlt, dass ich meine Träume verwirklichen kann und dass ich einer der besten Spieler im wichtigsten Spiel überhaupt sein kann."

Ein Traum vom 40-fachen französischen Nationalspieler ist der Titel zum Weltfußballer des Jahres. "Vom Ballon-d'Or-Level bin ich noch weit entfernt", sagt Coman, aber: "Es ist ein Traum! Ich glaube, wenn ich jedes Spiel so gut spiele, wie ich kann, und viele Tore schieße und vorbereite, dann ist alles möglich."


Alles zu den Bayern bei 90min:

facebooktwitterreddit