90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Kehrtwende bei Havertz: Champions League keine Voraussetzung für Wechsel

Kai Havertz
Die Champions League ist für Kai Havertz in der kommenden Saison doch kein Muss | Pool/Getty Images

Kai Havertz will Bayer Leverkusen in diesem Sommer wohl verlassen. Bisher galt die Champions League als Wechsel-Voraussetzung für den deutschen Nationalspieler. Wie die BBC nun aber berichtet, ist Havertz die langfristige Perspektive wichtiger.

Dem Bericht zufolge würde sich Havertz also auch einem Club anschließen, der in der kommenden Saison nicht in der Königsklasse spielt. Wichtig sei Havertz die langfristige Perspektive des Vereins. Das dürfte vor allem dem FC Chelsea in die Karten spielen; die Blues kämpfen mit Manchester United und Leicester City um die zwei verbleibenden Plätze für die Champions League.

Havertz-Umdenken macht Chelsea erneut zum Favoriten

Chelsea soll neben Real Madrid der Favorit auf die Verpflichtung Havertz' sein. Im Gegensatz zu Real wollen die Londoner den Deal aber auf jeden Fall schon in diesem Sommer durchboxen; Real würde wohl - aus finanziellen Gründen - bis 2021 warten.

UEFA EURO 2020 qualifier group C"Germany v The Netherlands"
Kai Havertz und Timo Werner könnten demnächst gemeinsam für den FC Chelsea auflaufen | VI-Images/Getty Images

Zuletzt wurde berichtet, dass Havertz Bayer Leverkusen aufgrund der verpassten Champions-League-Qualifikation bereits in diesem Sommer verlassen will. Ob das Umdenken des Nationalspielers auch die Chancen auf einen Verbleib bei der Werkself gesteigert haben, ist derzeit nicht bekannt.