Kann man den Geißbock noch umstoßen? Eschers Situationsanalyse zum 1. FC Köln

  • Taktik-Experte Tobias Escher blickt mit Janne Negelen auf den 1. FC Köln
  • Effzeh auch unter Neu-Trainer Timo Schultz im Krisenmodus
  • Was kann bei den Geißböcken noch Hoffnung machen?

Kann man den Geißbock noch umstoßen? Eschers Situationsanalyse zum 1. FC Köln
Kann man den Geißbock noch umstoßen? Eschers Situationsanalyse zum 1. FC Köln / 90min DE
facebooktwitterreddit

Wie viel Licht brennt im Geißbockheim noch? Der 1. FC Köln steckt ganz tief im Abstiegskampf fest! Daran hat auch der Trainerwechsel und der Auftakt ins neue Fußballjahr nichts geändert. Unter Timo Schultz gab es zunächst ein Remis gegen Heidenheim, ehe die deutliche Pleite gegen den BVB folgte. Zwei Heimspiele, in denen es die Geißböcke verpasst haben, den direkten Abstiegsplatz zu verlassen.

Janne Negelen und Taktik-Experte Tobias Escher blicken auf die sportlich bedrohliche Situation am Geißbockheim. Was kann den Effzeh-Fans jetzt überhaupt noch Mut machen. Und wie geht es jetzt weiter?

Fakt ist, die Situation in Köln ist bis zum Zerreißen gespannt. Neben der sportlichen Krise schwebt auch die Transfersperre über den Geißböcken. Und die Frage, ob es die richtige Entscheidung war, sich von Kult-Trainer Steffen Baumgart zu trennen. Die Zahlen in der laufenden Saison machen wenig Mut. Offensiv ist der Effzeh mit erst elf Treffern das schlechteste Team der Liga. Defensiv schlägt man sich im Vergleich zu Mainz, Union Berlin oder Bochum nicht besser (33 Gegentore).


Die neusten Nachrichten zum 1. FC Köln lesen:

feed