VfB Stuttgart

Kalajdzic-Frust im VfB-Trainingslager - Stürmer wird Stuttgart im Sommer verlassen

Nikolas Pfannenmüller
Sasa Kalajdzic fehlte dem VfB Stuttgart fast die komplette Hinrunde über.
Sasa Kalajdzic fehlte dem VfB Stuttgart fast die komplette Hinrunde über. / Matthias Hangst/GettyImages
facebooktwitterreddit

Da am Wochenende kein Bundesligaspiel stattfindet, hat sich der VfB Stuttgart ins Trainingslager nach Marbella aufgemacht. Beim Training am Mittwoch kam es bei Sasa Kalajdzic zu einem Wutausbruch.


Wegen einer Schulterverletzung verpasste Sasa Kalajdzic die Bundesligaspieltage drei bis 17 der laufenden Saison. Natürlich braucht der hochgewachsene Österreicher ein paar Spiele, um wieder seinen Rhythmus zu finden. Doch viel Zeit hat der VfB Stuttgart kaum.

Die Stuttgarter befinden sich in einer tiefgreifenden Tor-Krise. In den letzten fünf Bundesligaspielen blieben die Schwaben torlos. Während Stuttgarts Konkurrenten im Abstiegskampf wie Arminia Bielefeld oder Greuther Fürth in den letzten Spielen Erfolgserlebnisse feierten, steckt die Mannschaft von Trainer Pellegrino Matarazzo in einem ernstzunehmenden Leistungstief.

Im Trainingslager in Marbella will der Bundesligist den Grundstein für einen Umschwung legen. Um gut vorbereitet in die Restsaison zu gehen, setzt Matarazzo auf hartes und laufintensives Training.

Kalajdzic lässt nach dem Training seinen Frust freien Lauf

Sasa Kalajdzic blieb nach der Übungseinheit am Mittwoch allein auf dem Trainingsplatz zurück. Er trat in ein Werbe-Banner, tobte vor sich hin und anschließend hatte es fast den Anschein, dass er sein Trainingsleibchen zerreißen wollte.

Wie die Bild berichtet, belastet der Abstiegskampf den 24-Jährigen sehr. Kalajdzic diskutiert viel mit Trainern und Teamkollegen wirkt laut der Zeitung "oft genervt".

Kalajdzic wird wohl im Sommer gehen - auch wenn Stuttgart die Klasse hält

Nach Informationen der Bild wird Kalajdzic im Sommer den Klub verlassen - selbst wenn die Stuttgarter den Abstieg noch abwenden können.

Der Vertrag des Angreifers läuft noch bis 2023, eine Verlängerung steht nicht bevor. Will der VfB noch eine Ablösesumme für Kalajdzic kassieren, hat man im Sommer die letzte Gelegenheit, ihn abzugeben. Aber als Absteiger möchte der ehrgeizige Kalajdzic bestimmt nicht den VfB verlassen.


Alle News zur Bundesliga bei 90min:

Alle Bundesliga-News

Alle Stuttgart-News

Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit