Juventus Turin

Suarez ein Transfer-Kandidat für Juventus

Yannik Möller
Luis Suarez
Luis Suarez / Juan Manuel Serrano Arce/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nach seinem Abschied von Atlético Madrid kann Luis Suarez in diesem Sommer ablösefrei wechseln. Offenbar beschäftigt sich unter anderem Juventus Turin intensiv mit dem Stürmer.


Nach zwei Jahren hat Luis Suarez seinen Vertrag bei Atlético Madrid nicht verlängert. Nach 83 Pflichtspiel-Einsätzen, in denen er 34 Tore erzielen konnte, steht in diesem Sommer ein erneuter Wechsel an.

Der 35-Jährige ist also ablösefrei zu haben. Für verschiedene Vereine wird er dadurch interessant, obwohl er seinen spielerischen Zenit überschritten hat. Einige Beobachter wissen: Er ist noch immer für das ein oder andere Tor auf hohem Niveau gut.

Juventus an Suarez interessiert - auch Villa, Bergamo und Ajax in der Verlosung

Laut der Gazzetta dello Sport ist er ein Transfer-Kandidat bei Juventus (via Sky). Es heißt, er passe bestens ins Anforderungsprofil von Trainer Massimiliano Allegri. Dieses hat der Coach ausgegeben, nachdem der Abschied von Paolo Dybala feststand und eine Verpflichtung von Angel Di Maria vermutlich nicht zustande kommen wird.

Suarez soll dabei helfe, dass sich die 'Alte Dame' wieder aufrichten kann. In den letzten beiden Saisons wurde jeweils der vierte Tabellenplatz belegt - zudem blieb der internationale Erfolg aus. Zu wenig für Turin.

So wird derzeit gemutmaßt, dass dieser angedachte Wechsel nicht allzu unrealistisch daherkommt. Einen Klub auf höherem Niveau, der sein Gehalt noch annähernd bezahlt, wird der Uruguayer wohl kaum mehr finden.

Luis Suarez
Atlético verabschiedete Suarez zum Saisonende / Juan Manuel Serrano Arce/GettyImages

Allerdings gibt es noch andere Vereine, die Interesse zeigen. Dazu sollen etwa Aston Villa und Atalanta Bergamo gehören. Aber auch Ajax Amsterdam, wo der Angreifer seine Karriere zwischen 2007 und 2011 so richtig ins Rollen brachte.

Satte 111 Treffer sowie 68 direkte Torvorlagen hatte er damals nach 159 Einsätzen vorzuweisen. Eine beachtliche Marke, die ihn zum damaligen Zeitpunkt in den Fokus der ganz großen europäischen Top-Klubs rückte.

Bei aller Romantik: Ein Wechsel zu Juventus scheint zum aktuellen Stand wahrscheinlicher zu sein - schon alleine aus finanziellen Gründen, beim Blick auf das zu erwartende Gehalt.


Alles zu Juve bei 90min:

facebooktwitterreddit