Juventus Turin

"Langzeitprojekt": Juventus Turin hält an Allegri fest

Oscar Nolte
Max Allegri soll langfristig Juve-Trainer bleiben
Max Allegri soll langfristig Juve-Trainer bleiben / Anadolu Agency/GettyImages
facebooktwitterreddit

Juventus Turin hält an Cheftrainer Max Allegri fest. Die Alte Dame will die aktuelle sportliche Talfahrt nicht am Trainer festmachen, sondern als Kollektiv die Wende schaffen. Zuletzt gab es bereits Pfiffe der Fans gegen die Mannschaft.


Es ist gar nicht so lange her, da dominierte Juventus Turin nicht nur die heimische Serie A, sondern fand sich auch regelmäßig unter den letzten vier, wenn nicht gar im Finale der Champions League wieder. Aktuell ist die Alte Dame davon aber weit entfernt.

Allegri soll langfristig Juve-Trainer bleiben

Die Pleite in der Champions League gegen Benfica gefährdet das Weiterkommen in der Königsklasse massiv; zum Auftakt gab es bereits eine Niederlage gegen Paris Saint-Germain. Nach dem 2:1 gegen Benfica wurde die Mannschaft von den anwesenden Tifosi ausgepfiffen. Auch in der Liga läuft Juve mit nur elf Zählern nach sieben Spielen den eigenen Ansprüchen hinterher.

Cheftrainer Max Allegri muss sich trotzdem keine Sorgen um seinen Job machen. Sportchef Maurizio Arrivabene deckte dem Cheftrainer vor dem Ligaspiel beim AC Monza den Rücken: "Es wäre total verrückt Allegri in diesem Augenblick zu entlassen", wird Arrivabene von Fabrizio Romano zitiert. "Allegri hat ein Projekt hier bei Juve, das in den nächsten vier Jahren weiterentwickelt werden soll."

Scheint, als halte Juve nicht nur an Allegri fest, sondern plant klar für die Zukunft mit dem 55-Jährigen. "Wir haben ein Langzeitprojekt hier, in das ich auch involviert bin", erklärte Arrivabene deutlich.


Alles zu Juventus bei 90min:

facebooktwitterreddit