Juventus bietet Weston McKennie in der Premier League an

Simon Zimmermann
Zieht es Weston McKennie in die Premier League
Zieht es Weston McKennie in die Premier League / Marco Canoniero/GettyImages
facebooktwitterreddit

Immer wieder gibt es Gerüchte um einen Juve-Abschied von Weston McKennie. Nach 90min-Infos hat der italienische Rekordmeister den Ex-Schalker bei mehreren Premier-League-Klubs angeboten.


McKennie gehört seit seinem Wechsel von Schalke im Sommer 2020 zum erweiterten Stammpersonal bei Juventus und kam in allen Wettbewerben auf 96 Einsätze. Trotz regelmäßiger Spielzeit hat der US-Nationalspieler in Turin jedoch kein all zu großes Standing. Juve ist nun offenbar daran interessiert, den 24-Jährigen noch im Januar abzugeben.

Unter den Klubs, denen der Mittelfeldspieler angeboten wurde, sind Arsenal, Leeds, Newcastle und Aston Villa. Alle vier sind durchaus an McKennie interessiert. Im Raum steht eine Leihe mit anschließender Kaufoption im Sommer.

Liverpool, Chelsea und Tottenham wurden McKennie ebenfalls angeboten. Keiner dieser drei Klubs zeigt allerdings ernsthaftes Interesse an einer Verpflichtung in diesem Winter.

Nach dem 15-Punkte-Abzug wegen Bilanzfälschung und einem Verlust von 250 Millionen Euro im vergangenen Geschäftsjahr ist Juventus finanziell in Schieflage geraten. Mit Spielerverkäufen will die Alte Dame in den kommenden Monaten Einnahmen generieren.


Alles zu Transfers & Gerüchten bei 90min

facebooktwitterreddit