90min
Transfer

Julius Kade wechselt zurück zu Dynamo Dresden

Simon Zimmermann
Julius Kade wird weiterhin im SGD-Trikot zu sehen sein
Julius Kade wird weiterhin im SGD-Trikot zu sehen sein / Jörg Halisch/Getty Images
facebooktwitterreddit

Mit der SGD hat Julius Kade als Leihspieler den Aufstieg in die 2. Liga geschafft. Für den 22-Jährigen ging es im Anschluss zunächst zurück zu Union Berlin. Doch bei den Eisernen blieb der zentrale Mittelfeldspieler nicht lange - es geht wieder zu Dynamo. Dieses Mal als fester Transfer.


"Ich habe mich in der letzten Saison in Dresden extrem wohlgefühlt und wollte nun die Chance nutzen, mich dort auch in der 2. Bundesliga zu beweisen. Deshalb bedanke ich mich bei allen Verantwortlichen, dass mir dieser Wunsch erfüllt und eine für alle Seiten zufriedenstellende Lösung gefunden wurde", freute sich Kade über seine Rückkehr nach Dresden, wo er in der vergangenen Drittliga-Saison zum Stammpersonal zählte.

Bei der SGD hat Kade ligaunabhängig für drei Jahre unterschrieben und bekommt künftig die Rückennummer 30. Sportchef Ralf Becker freute sich über die Einigung rechtzeitig vor dem Saisonstart am Wochenende: "Wir freuen uns sehr, dass wir im Interesse aller am Transfer beteiligten Parteien nun eine optimale Lösung gefunden haben. Es war unser & 'Jules' ausdrücklicher Wunsch, dass er auch in den kommenden Jahren bei Dynamo spielt."

Auch Kade betonte nochmals seinen ausdrücklichen Wunsch für Dynamo zu spielen: "Ich habe Dresden und Dynamo im letzten Jahr lieben gelernt. Ich bin wieder hier, wo ich unbedingt weiter Fußball spielen wollte und freue mich unheimlich. Gemeinsam werden wir hart arbeiten, um in der sehr starken 2. Bundesliga maximal erfolgreich zu sein."

facebooktwitterreddit