Benfica-Rückkehr im Sommer? Weigl spricht über Zukunftspläne

Franz Krafczyk
Im Sommer weg? Gladbachs Julian Weigl
Im Sommer weg? Gladbachs Julian Weigl / ANP/GettyImages
facebooktwitterreddit

Eine der großen Fragen bei Borussia Mönchengladbach lautet: Was passiert im Sommer mit Julian Weigl? Der Mittelfeldspieler ist bis Sommer von Benfica Lissabon ausgeliehen. Weigl sprach nun über seine Zukunft.


Nach seiner Bundesliga-Rückkehr im vergangenen Sommer ist Julian Weigl unter Gladbach-Trainer Daniel Farke in der Mittelfeldzentrale gesetzt. Doch bereits im Sommer könnten die Fohlen gezwungen sein, den 26-Jährigen zu ersetzen. Dann würde die Leihe enden und Weigl müsste wieder zu Benfica Lissabon zurückkehren. Oder kann er doch bleiben?

Im Interview mit dem RedaktionsNetzwerk Deutschland gibt Weigl zu, sich einen Verbleib bei der Borussia vorstellen zu können. Dafür seien jedoch mehrere Faktoren entscheidend. Neben dem "Anspruch, immer europäisch zu spielen", sei auch das "Gefühl im Verein" wichtig. "Gibt es eine Entwicklung? Wird das umgesetzt, was der Trainer sehen will? Spiele ich dabei eine wichtige Rolle? Das sind schon mal alles Punkte, die ich hier positiv bewerten würde", erklärte der Mittelfeldmann.

Geht Weigl bei einer verpassten Euro-Teilnahme?

Wird es am Ende der Saison nichts mit einer Qualifikation für das internationale Geschäft, wäre es für Weigl "okay, wenn es mal ein Jahr nicht klappt". Wichtig sei vor allem, "dass der Weg stimmt und wir den Klub gemeinsam wieder dort hinbringen wollen".

Nach diesen Aussagen dürfte jedoch klar sein, dass die Fohlen es einfacher haben dürften, Weigl zu halten, wenn man sich für Europa qualifiziert. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass er mit Benfica Jahr für Jahr in der Champions League vertreten wäre.

Derzeit beträgt der Rückstand auf die internationalen Ränge vier Punkte. Im Bundesliga-Restart gegen Bayer Leverkusen am Sonntag könnten die Fohlen die Aufholjagd starten.


Alles zu Borussia Mönchengladbach bei 90min:

Alle Gladbach-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit