Interesse an Unions Ryerson aus England und Italien

Oscar Nolte
Julian Ryerson
Julian Ryerson / OLIVER BEHRENDT/GettyImages
facebooktwitterreddit

Julian Ryerson spielt mit Union Berlin eine bärenstarke Saison. Ryersons Leistungen haben offenbar Interesse in England und Italien geweckt. Der Vertrag des Norwegers läuft am Saisonende aus, Union hat allerdings eine Hintertür.


Vor viereinhalb Jahren zahlte Union Berlin schlappe 150.000 Euro, um Julian Ryerson vom norwegischen Viking FK zu verpflichten. Heute ist der Rechtsverteidiger ein Vielfaches dessen wert. Im Sommer könnte nun der nächste Schritt für Ryerson anstehen.

Verzwickte Vertragssituation: Brighton und andere Vereine beobachten Ryerson

Wie David Ornstein von The Athletic berichtet, beobachtet Brighton & Hove Albion die Situation des Norwegers. Interesse soll zudem auch aus Italien bestehen; konkrete Vereine nannte Ornstein aber nicht.

Ryersons Vertrag in Berlin läuft nur noch bis Saisonende. Union hat die Option auf eine weitere Saison, allerdings würde sich durch die Verlängerung eine Ausstiegsklausel über fünf Millionen Euro aktivieren. Die interessierten Vereine hoffen bei Ryerson demnach auf einen ablösefrein Transfer im Sommer; sollte Union die Option ziehen, wäre der Norweger dank der Ausstiegsklausel trotzdem noch ein Schnäppchen.


Alles zu Union Berlin bei 90min:

facebooktwitterreddit