premier league

Neuer Trainer in der Premier League: Wolves und Lopetegui nähern sich an

Oscar Nolte
Julen Lopetegui
Julen Lopetegui / David Ramos/GettyImages
facebooktwitterreddit

Julen Lopetegui steht vor seinem ersten Engagement in der Premier League. Der unlängst beim FC Sevilla entlassene Spanier befindet sich in Verhandlungen mit den Wolverhampton Wanderers.


Am 02. Oktober trennten sich die Wolverhampton Wanderers von Cheftrainer Bruno Lage. Vier Tage später stellte der FC Sevilla Julen Lopetegui frei. Es scheint, als würde Lopetegui nun Nachfolger von Lage bei den Wolves werden.

Nach Absage: Lopetegui und die Wolves haben Gespräche wieder aufgenommen

Ziemlich bald nach Lopeteguis Entlassung nahmen die Wolves Kontakt auf; der 56-jährige Spanier sagte dem Premier League-Club Mitte Oktober allerdings ab. Laut Fabrizio Romano wurden die Verhandlungen aber wieder aufgenommen.

Die Gespräche zwischen Lopetegui und den Wolves sollen sehr gut verlaufen und sich nur noch um letzte Details drehen. Beide Parteien seien zuversichtlich, die Verhandlungen bald zu einem Abschluss zu bringen, so Romano.

Für Lopetegui wäre es die erste Anstellung in der Premier League. Abgesehen von einer Station beim FC Porto trainierte der 56-Jährige überhaupt nur in Spanien. Neben Sevilla arbeitete Lopetegui bereits für Real Madrid und war Nationaltrainer Spaniens.

Als Schlüssel für die Verhandlungen zwischen den Wolves und dem spanischen Trainer dürfte Lopeteguis Berater Jorge Mendes fungieren, der gute Beziehungen zum Premier League-Club pflegt und bereits einige seiner Schützlinge bei den Wolves untergebracht hat.


Alles zur Premier League bei 90min:

facebooktwitterreddit