FC Liverpool

Klopp-Berater äußert sich über die Chancen einer BVB-Rückkehr und eines Bayern-Wechsels

Nikolas Pfannenmüller
Jürgen Klopp war sieben Jahre Trainer von Borussia Dortmund.
Jürgen Klopp war sieben Jahre Trainer von Borussia Dortmund. / Clive Brunskill/GettyImages
facebooktwitterreddit

Jürgen Klopp hat aus dem FC Liverpool seit seinem Amtsantritt im Oktober 2015 peu à peu wieder ein Spitzenteam gemacht - national wie international. Dennoch scheint sich der Trainer auch mit der Bundesliga und insbesondere mit seinen Ex-Vereinen Mainz und Dortmund beschäftigen. Eine Rückkehr in die Bundesliga ist aktuell allerdings nicht geplant.


"Jürgen ist ein Kind der Bundesliga und verfolgt sie auch aus der Ferne. Zu Mainz 05 und zum BVB schielt er mal rüber, weil er da einfach eine tolle Zeit verbracht hat. Aber über eine Rückkehr macht er sich gerade keine Gedanken", erklärte Klopps Berater Marc Kosicke gegenüber Sport1.

Bei Borussia Dortmund hatte Klopp von 2008 bis 2015 eine bewegte und erfolgreiche Zeit. Er gewann zwei deutsche Meisterschaften und einmal den DFB-Pokal mit den Westfalen.

Kosicke über die Chancen einer Klopp-Rückkehr zum BVB

Eine Rückkehr zum BVB ist zum jetzigen Stand allerdings unrealistisch, wenn man den Worten von Kosicke Glauben schenken mag. "Kann ich nicht sagen", sagte der Berater auf die Frage, ob sich Klopp ein Comeback bei Dortmund vorstellen kann. "Aber generell scheint eine aufgewärmte Liebe immer schwierig", fügte Kosicke hinzu.

Kosicke: Ein Einstieg beim FC Bayern sei "momentan genauso schwer vorstellbar"

Ein Einstieg beim FC Bayern München nach seiner Zeit beim FC Liverpool sei "momentan genauso schwer vorstellbar", wie Kosicke unterstrich: "In Jürgens Kopf ist neben dem LFC momentan kein Platz für Zukunftsplanungen. Außerdem wird der FC Bayern in den nächsten Jahren kein Defizit auf der Trainerposition haben."

Laut Kosicke gebe es für den FC Bayern auch überhaupt keinen Handlungsbedarf, sich um Klopp zu bemühen: "Sie haben einen der besten deutschen Trainer aus der jungen Generation, der auch noch waschechter Bayer ist. Und er hat zudem noch Erfolg. Sieht nach einem perfekten Match aus."

facebooktwitterreddit