BVB

Alle lieben Bellingham: "Sein Potenzial ist erschreckend"

Jan Kupitz
Jude Bellingham begeistert die Massen
Jude Bellingham begeistert die Massen / Alessandro Sabattini/GettyImages
facebooktwitterreddit

Jude Bellingham gewinnt mit jedem Spiel, das er absolviert, mehr und mehr Fans. Selbst der häufig mürrische Roy Keane ist verliebt in den BVB-Star.


Wenn man Bellingham so spielen sieht, würde man nicht unbedingt auf die Idee kommen, dass er gerade einmal 18 Lenzen auf dem Buckel hat. Seine Ruhe am Ball, sein Auge für den Raum, seine Lauf- und Zweikampfstärke sind schon jetzt auf einem derart hohen Niveau, das man fast gar nicht daran denken möchte, wie gut er erst in fünf, sechs Jahren aufspielen soll.

Auch Roy Keane, der als TV-Experte bekanntlich kein Blatt vor den Mund nimmt und eigentlich bei jedem Spieler etwas zu meckern findet, ist vom Teenager hin und weg. "Was er auf dem Spielfeld macht, wie er abseits des Platzes spricht. Er spielt Woche für Woche für einen Spitzenverein. Oh, das Potenzial dieses Jungen ist erschreckend", schwärmte der Ire bei ITV (via Daily Mail) nach Englands 10:0-Sieg über San Marino, bei dem Bellingham über die vollen 90 Minuten auf dem Platz gestanden hatte. Es war bereits das zehnte Länderspiel des Dortmunders.

Jude Bellingham
So jung und schon so gut / Michael Regan/GettyImages

"Ich habe ihn kürzlich in einem Champions-League-Spiel für Dortmund spielen sehen, und er hat Pässe gespielt, von denen ich nicht dachte, dass er sie schon in seinem Repertoire hat", staunte Keane. "Das Potenzial dieses Jungen... Er hat eine gute Größe, er sieht aus wie ein Fußballer, er sieht aus wie ein Boxer. Er ist ein starker, kräftiger Junge. Gareth [Southgate] muss sich die Hände reiben."

Der ehemalige englische Nationalspieler Ian Wright (33 Länderspiele) pflichtete Keane bei und brachte die Qualitäten des 18-Jährigen auf den Punkt: "Er trägt die Nummer 22, denn er ist die Nummer 10, 8 und 4. Fakt ist, dass er alles hat."

Die beiden Profis waren sich einig, dass Bellingham extrem gute Chancen habe, bei der WM 2022 in Katar bereits zur Stammformation der Three Lions zu gehören.

facebooktwitterreddit