Transfer

Perfekt: Zirkzee wechselt zum FC Bologna - die Details

Jan Kupitz
Joshua Zirkzee
Joshua Zirkzee / Soccrates Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der Transfer von Joshua Zirkzee ist offiziell unter Dach und Fach: Der FC Bayern bestätigte, dass der Angreifer an den FC Bologna abgegeben wurde, wo er einen Vertrag bis 2026 unterschrieben hat.


Das Talent von Joshua Zirkzee ist unbestritten. Doch die Konkurrenz in der Münchener Offensive war einfach zu groß, als dass der Youngster seine Entwicklung beim Rekordmeister hätte vorantreiben können. Nachdem er bereits in der Vorsaison ausgeliehen war, einigten sich beide Seiten nun auf einen Wechsel - der FC Bayern will sich für die Zukunft jedoch alle Möglichkeiten offen halten.

Neben der Ablöse von 8,5 Millionen Euro, die Bologna für Zirkzee auf den Tisch legt, haben sich die Münchener laut Bild-Angaben nämlich allerhand Klauseln gesichert: Es gibt eine Weiterverkaufbeteiligung von stolzen 50%, dazu eine Rückkaufklausel, die bei 20 bis 25 Millionen Euro liegt. Und obendrein wurde dem FC Bayern ein Matching Right zugesichert, wodurch die Münchener in Zukunft über Angebote informiert werden müssen, mit denen sie selbst dann gleichziehen können - sofern sie wollen.

"In Joshua Zirkzee steckt großes Potential, und für seine Entwicklung sind nun regelmäßige Einsätze elementar. Daher sind wir seinem Wunsch nachgekommen und haben uns mit dem FC Bologna auf einen Transfer geeinigt", so Hasan Salihamidzic, der bestätigte: "Die Vereinbarungen beinhalten eine Rückhol-Option, weil Joshua für uns weiterhin ein hochinteressanter Spieler bleibt. Wir werden seine Entwicklung in Bologna beobachten und wünschen ihm viel Erfolg in der Serie A."


Alles zu den Bayern bei 90min:

facebooktwitterreddit