Transfer

Jojo Eggestein wechselt zum FC St. Pauli

Jan Kupitz
Johannes Eggestein
Johannes Eggestein / BSR Agency/GettyImages
facebooktwitterreddit

Johannes Eggestein ist zurück in Deutschland: Der FC St. Pauli stattete den Angreifer am Dienstag mit einem Vertrag aus.


Beim SV Werder Bremen galt Eggestein in jungen Jahren als vielversprechendes Talent, doch der Durchbruch wollte dem Angreifer am Osterdeich - zum Bedauern vieler Fans - nicht gelingen. Nach einer Leihe zum LASK wechselte Jojo Eggestein im vergangenen Sommer schließlich nach Belgien zu Royal Antwerpen, wo er jedoch eine enttäuschende Saison erlebte.

In 25 Pflichtspielen für Antwerpen gelang Eggestein kein einziger Treffer - seine Spielzeit nahm im weiteren Saisonverlauf rapide ab. Deshalb entschloss sich der 24-Jährige, seine Zelte in Belgien schon wieder abzubrechen.

Der FC St. Pauli schlug schließlich zu und hofft, dass Eggestein sein Potenzial am Millerntor endlich entfalten kann. "Mit 24 Jahren ist er noch jung und entwicklungsfähig, hat aber schon viel Erfahrung, sogar international. Wir folgen weiter unserem eingeschlagenen Kurs, unseren Kader gezielt zu stärken und Spieler zu verpflichten, die uns einerseits sofort helfen, gleichzeitig aber auch noch weitere Schritte gehen wollen", erläuterte Sportchef Andreas Bornemann.

Eggestein erklärte, dass er sich freue, "wieder in Norddeutschland zu sein. Die Gespräche mit den Verantwortlichen von St. Pauli und das sportliche Konzept haben mich schnell überzeugt. Ich beobachte schon länger den Weg, den der Verein geht, und will nun alles geben, um St. Paul dabei nach vorne zu bringen. Zudem ist Hamburg natürlich eine attraktive Stadt; das Millerntor ist ebenso ein Faktor, warum ich gerne hierhergekommen bin. Das Gesamtpaket stimmt, nun kann es losgehen!"

facebooktwitterreddit