90min
Transfer

Zeichen bei Lingard auf Abschied: Barça und Milan lauern

Jan Kupitz
Jesse Lingard im Nationalmannschaftstrikot
Jesse Lingard im Nationalmannschaftstrikot / Quality Sport Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Jesse Lingard wird Manchester United nach dem Ende der Saison voraussichtlich verlassen. Die ersten europäischen Topklubs bringen sich in Stellung.


Im Sommer 2022 endet Lingards Vertrag bei den Red Devils und eine Verlängerung ist derzeit nicht in Sicht. Ein erstes Angebot des englischen Rekordmeisters hat der 28-Jährige laut ESPN abgelehnt - auch weil er fürchtet, unter Ole Gunnar Solskjaer nicht genügend Einsatzzeiten zu bekommen, was seine Chancen auf eine Teilnahme an der WM 2022 deutlich schmälern würde.

Jesse Lingard
Jesse Lingard kommt bei United kaum zum Zug / Alex Pantling/GettyImages

Der Sportsender führt aus, dass ein Abschied im kommenden Sommer sehr wahrscheinlich sei. Zahlreiche Klubs sollen bereits mit einem ablösefreien Transfer des Offensivspielers liebäugeln, darunter auch der FC Barcelona und AC Milan. Die Aussicht, einen erfahrenen englischen Nationalspieler für lau verpflichten zu können, wollen sich die Vereine laut ESPN nicht entgehen lassen. Lingard sei zudem offen für einen Wechsel nach Spanien oder Italien, um den nächsten Schritt seiner Karriere gehen zu können.

In der laufenden Saison kam Lingard in der Premier League erst zu drei Kurzeinsätzen, dennoch gelangen ihm zwei Treffer. Zuletzt war der 28-Jährige von Gareth Southgate auch wieder in die englische Nationalmannschaft berufen worden, nachdem er in der vergangenen Rückrunde bei West Ham United explodiert war und in 16 Premier-League-Einsätzen 14 Torbeteiligungen sammeln konnte.

facebooktwitterreddit