Jerome Boateng

Jérôme Boateng spricht über Hansi Flick - und die Möglichkeit einer DFB-Rückkehr

Tal Lior
JEFF PACHOUD/Getty Images
facebooktwitterreddit

Jerome Boateng hat sich nach seinem Abgang vom FC Bayern einen überraschenden neuen Arbeitgeber ausgesucht. Bei Olympique Lyon wird der 33-Jährige künftig in Frankreich mit einer jungen Truppe die Herausfordere-Rolle in der Ligue 1 annehmen. Über seine neue Aufgabe und die Zeit beim FC Bayern hat der ehemalige deutsche Nationalspieler nun in einem Interview bei Sport1 gesprochen.


Der FC Bayern hat sich im Sommer dazu entschlossen, den auslaufenden Vertrag von Boateng nicht zu verlängern. Der Weltmeister von 2014 hat ohnehin mit einem neuen Abenteuer geliebäugelt, weshalb ihn diese Entwicklung nicht wirklich verärgert hat. Viel mehr bleiben die positiven Erfahrungen in Erinnerung: "Die letzten beiden Jahre mit Hansi Flick waren noch einmal überragend und wir haben es nochmal geschafft, die Champions League zu gewinnen. Ich bin glücklich, dass ich diese Chance bekommen habe und wir so erfolgreich waren. So eine Geschichte schreibt nur der Fußball."

Wie es Boateng schon in seiner letzten Aussage andeutete, hat ihm das Vertrauen vom damaligen Bayern-Trainer Hansi Flick nach seinen vielen Verletzungen sehr geholfen. "Ich habe dann von Hansi eine faire Chance bekommen. Eine, bei der es um Leistung geht. Das war alles, worum ich beim FC Bayern die ganze Zeit gebeten habe. Ich glaube, dass ich meine Chance genutzt habe."

Boateng erzählt, dass er sowohl mit Flick als auch mit Franck Ribery vor dem Wechsel über Lyon gesprochen und seine ehemaligen Weggefährten um ihre Meinung gebeten hat. Mit Xherdan Shaqiri, den er schon aus seiner Bayern-Zeit kennt, hat er erst nach der Vertragsunterschrift gesprochen. Boatengs Ziel mit seinem neuen Klub ist klar: "Ich setze mir immer hohe Ziele und daher ist es mein Ziel, dass ich mich mit diesem Traditionsverein, der eine hohe Strahlkraft in Frankreich hat, einen Platz in der Königsklasse erringe."

Rückkehr in die DFB-Elf?

In Lyon könnte Boateng sich erneut für höhere Aufgaben empfehlen. Die Option einer Rückkehr in die Nationalmannschaft will er deshalb nicht ausschließen: "Wenn es gut läuft, bekommt man vielleicht wieder seine Chance. Das ist aber eine Entscheidung des Bundestrainers. Ich muss mich bei Lyon gut präsentieren. Dann wird man sehen, was passiert."

facebooktwitterreddit