FC Schalke 04

Itakura-Verbleib auf Schalke "sehr, sehr unsicher" - Interesse aus der Bundesliga

Jan Kupitz
Ko Itakura
Ko Itakura / Koji Watanabe/GettyImages
facebooktwitterreddit

Für welchen Verein spielt Ko Itakura in der kommenden Saison? Das Interesse am Japaner wird immer größer - die Wahrscheinlichkeit, dass Schalke ihn halten kann, sinkt hingegen.


Das sind keine News, die man als Fan des FC Schalke gerne liest: "Ein Verbleib auf Schalke ist sehr, sehr unsicher", so Sky-Experte Florian Plettenberg am Montagabend bei 'Transfer-Update' über die Lage bei Ko Itakura, der bislang nur auf Leihbasis bei Königsblau aktiv ist.

Zwar besitzt S04 eine Kaufoption für Itakura, jedoch liegt die fällige Ablöse mit 5,5 Millionen Euro in einem Bereich, den der FC Schalke nach derzeitigem Stand nicht stemmen kann bzw. möchte. Auch wegen der jüngeren Vergangenheit gebrandmarkt, haben Peter Knäbel, Rouven Schröder und Co. stets betont, dass sie nur noch seriös und gewissenhaft wirtschaften möchten und keine Transfer tätigen wollen, die außerhalb des verfügbaren Budgets liegen.

Konkret bedeutet das: Schalke benötigt zunächst Transfereinnahmen, ehe man über eine feste Verpflichtung von Itakura nachdenken kann. Derzeit sind jedoch keine teuren Verkäufe - etwa die der Leihgaben Ozan Kabak oder Amine Harit - in Sicht, weshalb es auch bei Itakura nicht vorwärts geht. Außerdem muss Schalke sich die Frage stellen, ob sie wirklich den Großteil ihrer finanziellen Mittel in einen einzigen Spieler stecken wollen.

Das Problem, dass das Zögern der Königsblauen mit sich bringt, ist, dass auch weitere Klubs beim Japaner mitmischen. Laut Sky-Angaben gibt es für Itakura bereits viele Anfragen, darunter auch drei Interessenten aus der Bundesliga. Auf eine erhöhte Leihe kann S04 hingegen wohl nicht hoffen: Manchester City, Itakuras Stammverein, möchte den Defensivkünstler unbedingt verkaufen und zu Geld machen.

Klausel läuft am 31. Mai ab

Viel Zeit zum Überlegen haben Schröder und Co. nicht mehr: Die Kaufoption läuft am 31. Mai ab. "Eine Entscheidung muss und wird bis nächsten Dienstag fallen. Aktuell würde ich von der Tendenz her sagen, dass es eher schwierig für Schalke wird", so die ergänzende Einschätzung von Sky-Reporter Dirk große Schlarmann.


Alles zu S04 bei 90min:

facebooktwitterreddit