Transfer

Inter und Chelsea einig: Lukaku-Rückkehr quasi fix!

Jan Kupitz
Romelu Lukaku
Romelu Lukaku / Nicolò Campo/GettyImages
facebooktwitterreddit

Offizieller Vollzug in Kürze: Inter Mailand hat sich mit dem FC Chelsea auf eine Leihe von Romelu Lukaku geeinigt, wie 90min erfahren hat.


Der Belgier wird nach nur einer Saison an der Stamford Bridge wieder zu den Nerazzurri zurückkehren und damit seine wenig erfolgreiche Zeit beim FC Chelsea (vorerst) beenden.

Obwohl auch eine Kaufoption oder eine Kaufverpflichtung im Gespräch waren, haben sich die beiden Parteien laut 90min-Informationen zunächst auf eine "trockene" einjährige Leihe von Lukaku geeinigt. Inter wird außerdem eine Leihgebühr von acht Millionen Euro zahlen, die mit Zusatzleistungen auf zehn Millionen Euro ansteigen könnte.

Obwohl es zu diesem Zeitpunkt weder eine Verpflichtung noch eine Option für einen dauerhaften Transfer gibt, haben Quellen gegenüber 90min erklärt, dass eine Einigung für einen festen Transfer in der Zukunft möglich ist.

Lukaku war erst im vergangenen Sommer für 115 Millionen Euro von Inter zum FC Chelsea gewechselt, erlebte aber an der Stamford Bridge eine ernüchternde Comeback-Saison. Seine Spielzeit wurde durch eine Covid-19-Erkrankung, eine Knöchelverletzung und ein pikantes Interview mit italienischen Medien, in dem er seine Liebe zu seinem ehemaligen Klub beteuerte, durcheinander gebracht - zusätzlich zu seinen mäßigen Leistungen auf dem Feld.

Vor allem dieses berühmt gewordene Interview belastete Lukakus Beziehung zu den Chelsea-Fans und Thomas Tuchel. Obwohl der deutsche Trainer offen für einen Verbleib des Spielers in Westlondon war, wurde ein Abgang als das beste Ergebnis für alle Beteiligten angesehen.

Der 29-Jährige hatte sich bereits mit Inter auf eine Gehaltsreduzierung geeinigt, um den Deal zu vereinfachen. Chelsea hat sich nun auch bereit erklärt, einen Teil des Gehalts des Stürmers zu zahlen.

Obwohl er die Saison als bester Torschütze der Blues abschloss, traf der Belgier in allen Wettbewerben nur 15 Mal - darunter nur acht Mal in der Premier League. Dies steht im krassen Gegensatz zu den 64 Toren in 95 Spielen, die er für Inter erzielt hatte.


Alles zu Chelsea bei 90min:

facebooktwitterreddit