90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

In Frankfurt gescheitert, in Regensburg aufgeblüht: Besuschkow ist im Profifußball angekommen

Max Besuschkow
Max Besuschkow hat in Regensburg den Turbo gezündet | Pool/Getty Images

Max Besuschkow blieb bei Eintracht Frankfurt der Durchbruch verwehrt. Über eine Ausleihe nach Belgien führte sein Weg schließlich zu Jahn Regensburg, wo der Mittelfeldspieler den Turbo gezündet hat.

Für schlappe 100.000 Euro griff Jahn Regensburg im vergangenen Sommer bei Max Besuschkow zu. Zuvor wurde der Mittelfeldspieler von Eintracht Frankfurt in die zweite belgische Liga ausgeliehen, brach die zweijährige Leihe aber vorzeitig ab, um sich dem Jahn anzuschließen. Dort trat Besuschkow in die Fußstapfen von Adrian Fein.

Besuschkow: Verkanntes Talent in Frankfurt

Besuschkow gelang es tatsächlich, den heutigen Bayern-Spieler ebenbürtig zu beerben: Sieben Tore und zwei Vorlagen gelangen dem 23-Jährigen in 33 Pflichtspielen für seinen neuen Arbeitgeber, für den er eine bockstarke erste Saison spielte. Vertraglich ist Besuschkow bis 2022 an den Jahn gebunden, konnte seinen Wert aber bereits massiv steigern. In Frankfurt wurde sein Potential eher verkannt; nur vier Pflichtspiele absolvierte Besuschkow für die Adler. Insgesamt zweieinhalb Jahre stand der Mittelfeldmann bei der SGE unter Vertrag.

In Regensburg herrschte hingegen von Beginn an große Freude über den Kauf Besuschkows. "Max bringt ein nahezu komplettes Fähigkeitenprofil für die 8er-Position mit. Nach einer Anpassungszeit ist er jetzt soweit, um seine Qualitäten auch auf Zweitliganiveau einzubringen und den endgültigen Durchbruch im Profifußball zu schaffen. Wir werden Max dabei bestmöglich unterstützen und freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm“, sagte Jahn-Geschäftsführer Christian Keller im Zuge der Verpflichtung vor einem Jahr.

Gonzalo Castro, Max Besuschkow
Max Besuschkow (r.) für den Jahn im Einsatz | DeFodi Images/Getty Images

Mit seiner Prognose behielt Keller Recht: Besuschkow ist der nächste Profi, der in Regensburg den Durchbruch gemeistert hat. Sein Vorgänger Adrian Fein geht in der neuen Saison für den FC Bayern an den Start - kann Besuschkow einen ähnlichen Pfad einschlagen? Vielleicht korrigiert ja in Zukunft sogar die Eintracht ihren Fehler und lockt den 23-Jährigen zurück nach Frankfurt. Glücklich dürfte Besuschkow nach seiner ersten Saison in der 2. Bundesliga aber vor allem beim Jahn sein - dort schreibt er aktuell nämlich seine persönliche Erfolgsgeschichte.