HSV vor Transfer von Köln-Leihgabe

Daniel Holfelder
Noah Katterbach
Noah Katterbach / RvS.Media/Basile Barbey/GettyImages
facebooktwitterreddit

U21-Nationalspieler Noah Katterbach wechselte vor der Saison auf Leihbasis vom 1. FC Köln zum FC Basel. Beim Schweizer Traditionsklub kommt der Außenverteidiger aber nicht wie erhofft zum Zug. Deshalb steht nun ein vorzeitiger Abbruch der Leihe bevor. In der Rückrunde soll Katterbach an den Hamburger SV ausgeliehen werden.


Das gaben die Kölner am Samstag bekannt. Katterbach werde zunächst mit einer Gastspielergenehmigung ins Training des HSV einsteigen. Formal soll der Deal in der kommenden Woche perfekt gemacht werden.

Das 21-jährige Eigengewächs hat in Basel bislang nur sechs von 16 möglichen Spielen bestritten. Auch in der Rückrunde sah die Perspektive für den deutschen U21-Nationalspieler nicht allzu gut aus. Beim HSV soll er Tim Leibold ersetzen, der vor wenigen Tagen in die MLS zu Kansas City gewechselt war.

Für den FC hat Katterbach bislang 40 Bundesliga-Partien bestritten. In den Spielzeiten 2019/20 und 2020/21 zählte er zum erweiterten Stammpersonal, unter Steffen Baumgart geriet er jedoch zunehmend ins Hintertreffen. Sein Vertrag ist noch bis Juni 2024 datiert.


Ernährung im Profisport: Ex-Schwimm-Weltmeister Mark Warnecke im Gespräch


Alles zum HSV & zum 1.FC Köln bei 90min:

facebooktwitterreddit