Hamburger SV

HSV: Alidou schon im Winter weg?

Jan Kupitz
Faride Alidou auf dem Sprung
Faride Alidou auf dem Sprung / Joern Pollex/GettyImages
facebooktwitterreddit

Bei Faride Alidou naht die endgültige Entscheidung, wie es mit ihm weitergeht. Große Hoffnungen darf sich der Hamburger SV aber wohl nicht mehr machen.


Laut Angaben der Bild wird Alidou nach dem Spiel gegen den FC Schalke (Samstag, 20:30 Uhr) die Entscheidung über seine Zukunft treffen. Demnach wird er sich mit seinem Management zusammensetzen und alle Offerten, die ihn bislang erreicht haben, durchgehen. Dass die Wahl in diesem Prozess auf den HSV fällt, ist äußerst unwahrscheinlich. Zuletzt hatte bereits das Hamburger Abendblatt vermeldet, dass der Youngster seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern wird.

Wie die Bild ausführt, geht es für die Rothosen wohl nur noch darum, ob Alidou bereits im Winter verkauft wird und somit noch eine kleine Ablöse einspielt. Oder ob er bis Saisonende im Volkspark bleibt und beim Kampf um den Aufstieg mithilft - Voraussetzung für die zweite Option wäre selbstredend, dass er mit seinem Kopf noch voll und ganz bei seinem Jugendklub ist.

Als Favorit auf seine Verpflichtung gilt Eintracht Frankfurt, wo Alidou ein Jahresgehalt von 900.000 Euro (plus Handgeld) winkt. Daneben sind aber auch Bayer Leverkusen, TSG Hoffenheim, 1. FC Köln und Hertha BSC am Dribbelkünstler interessiert.

Die Idee, Alidou zumindest per Leihe ein weiteres Jahr beim HSV zu parken, hat sich zudem "nicht konkretisiert". Unter Umständen könnte die Partie gegen Schalke bereits das Abschiedsspiel des 20-Jährigen sein.

facebooktwitterreddit