Hamburger SV

Bericht: HSV bekundet Interesse an Genk-Talent Diawara

Oscar Nolte
Sekou Diawara
Sekou Diawara / BSR Agency/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der Hamburger SV soll einem Bericht aus Belgien zufolge Interesse an Sekou Diawara vom KRC Genk signalisieren. Der 18-Jährige ist bei seinem Club in Ungnade gefallen.


Am zweiten Spieltag hat der HSV eine empfindliche Niederlage gegen Hansa Rostock kassiert. Gegen Eintracht Braunschweig konnten die Rothosen in der Vorwoche zwar auf dem Papier souverän mit 2:0 gewinnen, wirklich überzeugen konnte die Mannschaft von Tim Walter in beiden Partien aber nicht.

HSV-Transferziel Diawara bei Genk wohl ohne Zukunft

Was es braucht, ist definitiv ein Ruck durch die Mannschaft - und möglicherweise auch nochmal eine Ergänzung auf dem Transfermarkt. Im Fokus des HSV soll laut Het Belang van Limburg der 18-jährige Sekou Diawara stehen. Der Stürmer kommt vorzugsweise in der Reserve des KRC Genk zum Einsatz, wurde aber bereits in der Vorsaison in den Profikader berufen.

Mit dem belgischen Topclub steht Diawara aber auf schlechtem Fuß. Nachdem sein jüngerer Bruder in die Jugend von Club Brügge transferiert worden war, posierten die beiden Brüder oft provokativ mit Brügge-Trikots im Sozialen Netz. "Wir werfen ihm nicht den Transfer vor, sondern seine Reaktion darauf", betonte der Technische Direktor Dimitri de Conde daraufhin. Sekou Diawara wurde nach der Aktion wieder in die Reserve degradiert.

Der Youngster wäre also auf jeden Fall zu haben. Wie konkret das Interesse des HSV am belgischen U19-Nationalspieler ist, ist nicht bekannt. Transfermarkt schätzt Diawaras Marktwert aktuell auf 300.000 Euro. Sein Vertrag in Genk ist noch bis 2023 gültig.


Alles zum HSV bei 90min:

facebooktwitterreddit