Hamburger SV

Sechs Spieler vor Rückkehr ins Training: Das HSV-Lazarett lichtet sich!

Guido Müller
Tim Walter kann schon bald wieder personell aus dem Vollen schöpfen
Tim Walter kann schon bald wieder personell aus dem Vollen schöpfen / Stuart Franklin/GettyImages
facebooktwitterreddit

Neues Jahr, neues Glück? Neues Jahr, neue Kraft, muss es wohl eher beim Hamburger SV heißen. Denn die zuletzt etwas angespannte Personallage bei den Hanseaten wird sich in den kommenden Tagen und bis zum Rückrundenauftakt in gut zweieinhalb Wochen bei Dynamo Dresden (14. Januar, 18.30 Uhr) merklich entspannen.


Die Experten (und die, die sich für solche halten) hatten es ja schon vor der Saison gewusst. Der laufintensive Stil von Tim Walter würde am Ende seine Rechnung präsentieren. Und tatsächlich schienen die Spieler des Hamburger SV im letzten Spiel des Jahres (beim 1:1 zuhause gegen Schalke 04) schon ein wenig aus dem letzten Loch zu pfeifen.

Doch Besserung ist in Sicht. Denn nach und nach kehren nun einige, bisweilen auch längerfristig verletzte Spieler, wieder in den regulären Betrieb zurück.

Dass die Rothosen bereits seit einigen Wochen auf bewährte Kräfte wie Daniel Heuer Fernandes, Jonas David, Maximilian Rohr oder Miro Muheim verzichten mussten, ging angesichts der guten Leistungen ihrer jeweiligen Backups fast ein wenig unter.

Auch Ambrosius und Vagnoman vor der Rückkehr ins Team

Gar nicht erst zu reden von Langzeitverletzten wie Stephan Ambrosius (der in dieser Saison noch gar nicht zum Einsatz kam), Josha Vagnoman oder auch dem seit Ende Oktober (und wohl bis zum Ende der Saison) ausfallenden Tim Leibold.

Stephan Ambrosius
Konnte in dieser Spielzeit noch gar keine Partie für den HSV bestreiten: Stephan Ambrosius / Martin Rose/GettyImages

Bis auf den Letztgenannten werden alle genannten Spieler für den kommenden Januar wieder zurück im Training erwartet. Welches, noch auf Basis individuell ausgearbeiteter Trainingspläne, bereits seit Montag wieder beginnt.

Trainings-Auftakt am 30. Dezember - dann geht's ins Trainingslager nach Südspanien

Zum ersten Mannschaftstraining bittet Coach Tim Walter seine Spieler wieder am 30. Dezember, ehe es dann vom 2. bis zum 8. Januar 2022 ins Trainingslager im andalusischen Sotogrande (nahe Gibraltar) geht, wo der letzte Feinschliff für die sechs Tage später beginnende Rückrunde erfolgen soll.

Unklar bleibt in diesem Zusammenhang jedoch die nähere Zukunft von Faride Alidou. Dass sich der 20-jährige Shooting-Star der Hamburger im Sommer der Frankfurter Eintracht anschließen wird, ist besiegelt. Zur Zeit verhandeln beide Klubs jedoch über einen möglichen Abgang des Stürmers noch in diesem Winter - gegen entsprechende Zahlung einer Ablöse von etwa 500.000 Euro.

facebooktwitterreddit