Hamburger SV

Der HSV verspielt den Aufstieg! So reagiert das Netz auf die Pleite in Kiel

Oscar Nolte
Der HSV verliert in Kiel
Der HSV verliert in Kiel / Cathrin Mueller/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der Hamburger SV hat den Aufstieg in die Bundesliga wohl endgültig gespielt. Bei Holstein Kiel unterlag die Mannschaft von Tim Walter am Sonntagnachmittag mit 0:1. Taktisch stieß der HSV einmal mehr an seine Grenzen.


Auch in seiner vierten Zweitligasaison scheitert der Hamburger SV am Minimalziel Wiederaufstieg. Während sich das Aufstiegsrennen in der 2. Bundesliga im April zuspitzte, holte der HSV die weiße Fahne heraus. Mit der Niederlage in Kiel geht bei fünf ausstehenden Spielen und sieben Punkten Rückstand nach oben nicht mehr viel.

HSV findet keine Antwort auf frühes Wriedt-Tor

Und bei den Störchen zeigte sich ein altbekanntes Walter-HSV-Problem: mauert der Gegner, hat der ehemalige Bundesliga-Dino kaum eine Chance. Kiel stellte sich nach der frühen Führung durch Wriedt (13.) konsequent hinten rein und verteidigte mit zehn Feldspielern.

Der HSV rann stetig an und investierte viel, wirkte aber einmal mehr vollkommen überfordert mit dem gegnerischen Beton. Diesen Schuh muss sich vor allem Tim Walter anziehen, der im Schatten des erneut verpassten Aufstiegs sicher um seinen Job fürchten wird müssen. Das gilt auch für Sportvorstand Jonas Boldt, der die Mannschaft in der 2. Bundesliga mehrfach um- und neu aufbaute, aber schließlich nicht wirklich nachhaltig entwickeln konnte.

HSV verpasst Aufstieg wohl erneut - Netzreaktionen zum 0:1 gegen Kiel

facebooktwitterreddit