90min
Hamburger SV

HSV: Große Nachfrage für das Heimspiel gegen die Fortuna

Guido Müller
Martin Rose/GettyImages
facebooktwitterreddit

Das dürfte Frank Wettstein, den Finanzvorstand des Hamburger SV, angesichts der leeren Kassen seines Klubs freuen: denn seitdem der Vorverkauf für das nächste Liga-Heimspiel der Rothosen gegen Fortuna Düsseldorf (16. Oktober, 20.30 Uhr) begonnen hat, hat ein wahrer Run auf die Tickets im Volkspark eingesetzt.


Annähernd 25.000 Zuschauer (corona-bedingt die maximal mögliche Auslastung) werden das Hamburger Volksparkstadion bevölkern. Aber nicht in gut einer Woche anlässlich des 10. Spieltages der Zweitliga-Saison - sondern bei Deutschlands Länderspiel (Freitag, 20.45 Uhr) gegen Rumänien.

25.000 Tickets nach einem Tag verkauft!

Darüber kann Wettstein wohl nur müde lächeln. Denn für das Punktspiel gegen Fortuna Düsseldorf sind nach Angaben der Mopo bereits nach einem Tag (!) 25.000 Tickets an den Mann gebracht worden. Tendenz: steigend!

Im Gegensatz zum morgigen WM-Qualifikationsmatch gegen die Rumänen, darf der HSV seine Hütte im kommenden Heimspiel (unter 2G-Regeln) voll machen. Und offenbar haben die Fans richtig Bock drauf.

FBL-WC-2022-EUR-QUALIFIER-TRAINING
Die DFB-Auswahl (hier mit Matthias Ginter bei einer Trainingseinheit) wird morgen nur von maximal 25.000 Fans unterstützt / JOHN MACDOUGALL/GettyImages

Der Klub selbst (und auch der Schreiber dieses Artikels) hatte mit einer Gesamtauslastung von etwa 35.000 Zuschauern gerechnet. Auch unter dem Eindruck des letzten Heimspiels, bei dem theoretisch 25.000 Fans hätten dabei sein können und am Ende "nur" 21.337 kamen.

Doch vielleicht kam die gute Nachricht, dass endlich wieder mehr Zuschauer in die Arenen dürfen, für den einen oder anderen schlichtweg noch etwas zu früh.

Angesichts des sich nun offenbarenden regen Zuspruchs kurz nach Vorverkauf-Beginn kann man für das Heimspiel gegen den Tabellennachbarn aus Düsseldorf mit deutlich mehr als 25.000 Zuschauern rechnen.

Und das, obwohl die Partie ja auch im Free-TV (Sport1) live übertragen wird. Aber Fußball vorm heimischen Bildschirm hatten wir ja nun lange genug. Jetzt dürfen die Fans wieder zahlreich in die Arenen. Auch in Hamburg.

Walter begeistert von HSV-Fans

Ein Segen natürlich auch für die Mannschaft des HSV. Stellvertretend für diese hatte Walter schon nach den letzten Spielen gegen Sandhausen und Nürnberg lobend festgestellt: "Gerade in den letzten Spielen hat man gemerkt, dass sie [die Fans] uns tragen, wie sie das Ganze annehmen und uns unterstützen. Die haben uns ständig nach vorne gepeitscht und Außenstehende und alle, die mittendrin stehen, auch meine Jungs, die merken, dass die Fans dahinterstehen und uns mitnehmen. Das ist einfach schön."

Und wieviel schöner wird es erst, wenn die Hütte wieder annähernd voll ist. Die Zeichen dafür stehen jedenfalls mehr als gut.

facebooktwitterreddit