90min
Hamburger SV

Boldt ändert Personal-Strategie: Bei diesem Trio will der HSV früh Klarheit

Simon Zimmermann
Jonas Boldt plant bereits die HSV-Zukunft
Jonas Boldt plant bereits die HSV-Zukunft / Martin Rose/Getty Images
facebooktwitterreddit

Beim HSV laufen am Saisonende drei wichtige Verträge aus. Sportvorstand Jonas Boldt will deshalb noch bis diesen Winter handeln und mit einem Trio verlängern.


Im vergangenen Jahr wurden die Personalplanungen beim HSV erst ab Mai realisiert. Bei der Frage, wie der Kader in der kommenden Saison aussehen soll, wollte Sportvorstand Jonas Boldt zunächst Klarheit über die Ligazugehörigkeit haben.

In diesem Jahr soll die Strategie etwas angepasst werden. Vor allem deshalb, weil im kommenden Sommer einige Verträge auslaufen. Neben dem Leih-Trio Miro Muheim (23, St. Gallen), Thomas Doyle (19, Manchester City) und Mikkel Kaufmann (20, FC Kopenhagen) stehen ab Juli 2020 - Stand jetzt - auch drei aktuelle Stammspieler nicht mehr beim HSV unter Vertrag.

HSV will mit Heuer Fernandes, Gyamerah und Wintzheimer verlängern

Die Arbeitspapiere von Stammkeeper Daniel Heuer Fernandes, (28), Jan Gyamerah (26) und Manuel Wintzheimer (22) laufen aus. Laut Bild-Infos will Boldt schon frühzeitig verlängern und somit Klarheit schaffen. Schon im Herbst, spätestens Anfang Winter soll das Trio die Arbeitspapiere verlängern. Verhindern will Boldt so, dass sich die Spieler bereits anderweitig umschauen. Ab dem 1.1.2022 könnten sie offiziell mit anderen Klubs verhandeln und Verträge unterschreiben.

Im Sommer hätten die Bemühungen wohl noch etwas anders ausgesehen. Vor allem Heuer Fernandes und Gyamerah waren sogar mit einem vorzeitigen Abschied in Verbindung gebracht worden. Unter Tim Walter sind beide aber gesetzt. Auch Manuel Wintzheimer spielt aktuell eine wichtige Rolle.

Daniel Heuer Fernandes
Daniel Heuer Fernandes zeigt derzeit ganz starke Leistungen / Selim Sudheimer/Getty Images

Heuer Fernandes weckt Interesse im In- und Ausland

Bei Heuer Fernandes sollen die Vorzeichen gut stehen. Der 28-jährige Schlussmann fühlt sich laut Bild in Hamburg sehr wohl und hat mit Walter ein sehr gutes Verhältnis. Logisch, schließlich setzt der neue HSV-Coach auf den Deutsch-Portugiesen, der mit seinen fußballerischen Fähigkeiten perfekt ins System passt.

Doch in Hamburg sollte man schnell handeln. Heuer Fernandes hat dem Vernehmen nach bereits vielseitiges Interesse in der Bundesliga, 2. Liga und den USA geweckt. Bleibt der HSV mit Trainer Walter aber erfolgreich, spricht alles für eine Vertragsverlängerung.

Jan Gyamerah, Lino Tempelmann
Jan Gyamerah ist aktuell hinten rechts gesetzt / Martin Rose/Getty Images

Wie der Stand bei Jan Gyamerah und Manuel Wintzheimer ist, bleibt dagegen unklarer. Ersterer ist zwar aktuell gesetzt, könnte nach der Rückkehr von Josha Vagnoman aber wieder ins zweite Glied rücken. Wintzheimers Management soll bereits etwas irritiert darüber sein, dass die Verhandlungen noch nicht aufgenommen wurden. Käme der 22-jährige Angreifer ablösefrei auf den Markt, würden sich mit Sicherheit zahlreiche Interessenten aus der ersten und zweiten Liga finden.

Manuel Wintzheimer, Luca Herrmann
Für Tim Walter ist Manuel Wintzheimer eine wichtige Offensiv-Option / Stuart Franklin/Getty Images

Gerade bei Heuer Fernandes und Wintzheimer heißt es also schnell handeln. Beide wären auch bei einem möglichen Aufstieg in die Bundesliga gute Stützen für das Team.

facebooktwitterreddit