Horn und Hector vor Abschied im Sommer? Jetzt spricht Baumgart

Daniel Holfelder
Beendet Jonas Hector im Sommer seine Karriere?
Beendet Jonas Hector im Sommer seine Karriere? / Lars Baron/GettyImages
facebooktwitterreddit

Torhüter Timo Horn und Kapitän Jonas Hector gehören zu den Identifikationsfiguren beim 1. FC Köln. Umso banger blicken die FC-Fans auf den kommenden Sommer, wenn die Verträge der beiden Profis auslaufen. Trainer Steffen Baumgart macht keinen Hehl daraus, dass sowohl Horn als auch Hector nach der Saison weg sein könnten.


Das erklärte der 50-Jährige im Interview mit dem Kölner Express. Zur Situation von Horn sagte Baumgart: "Ich wünsche mir vor allem, dass Timo die richtige Entscheidung trifft und zufrieden ist. Diese Entscheidung muss er für sich treffen, nicht für uns."

Baumgart betonte, dass er den 29-Jährigen für gut genug halte, um als Stammtorhüter in der Bundesliga zu spielen. Allerdings sei Horns Weg ins Kölner Tor durch die starken Leistungen von Marvin Schwäbe versperrt. "Aus meiner Sicht ist Timo nicht nur ein verdienter Spieler, sondern ein Ur-Kölner, der mit dem Verein viel erlebt hat. Trotzdem ist die sportliche Situation für Timo im Moment nicht zufriedenstellend", fasste der FC-Coach das Dilemma zusammen.

Hector vor Karriereende?

Anders als Horn hat Kapitän Jonas Hector seinen Stammplatz bei den Geißböcken sicher. Trotzdem deutete der Ex-Nationalspieler schon mehrfach an, dass er sich trotz seiner erst 32 Jahre ein Karriereende im Sommer vorstellen kann.

Baumgart will seinem Schützling bei dessen Entscheidung nicht reinreden, hofft aber natürlich auf einen Verbleib: "Ich frage ihn nicht: Wie geht’s dir heute, hast du schon eine Entscheidung getroffen? Das wäre Quatsch. Wenn Jonas bleibt, freue ich mich riesig. Wenn nicht, müssen wir unseren Weg trotzdem weitergehen. Da sollten wir einfach abwarten, niemand kann seine Entscheidung beeinflussen."


Fohlen-Urgestein Marcus Breuer im Gespräch mit 90min


Alles zum 1. FC Köln bei 90min:

facebooktwitterreddit