90min
2. Bundesliga

Holstein Kiel mit einem Bein in der Bundesliga - HSV kann nicht mehr direkt aufsteigen

Oscar Nolte
May 13, 2021, 6:25 PM GMT+2
Holstein Kiel feiert einen Last-Minute-Sieg gegen Regensburg
Holstein Kiel feiert einen Last-Minute-Sieg gegen Regensburg / Oliver Hardt/Getty Images
facebooktwitterreddit

Holstein Kiel hat das Nachholspiel am Donnerstag knapp gegen Jahn Regensburg gewonnen und sich damit zumindest den Relegationsplatz gesichert. Ein Sieg fehlt den Störchen nun noch zum direkten Aufstieg. Für den HSV bedeutet das, dass es schon ein kleines Wunder bräuchte, um überhaupt noch in die Relegation zu kommen.

Was Holstein Kiel in dieser Saison spielt, ist wirklich märchenhaft. Und märchenhaft war auch das Nachholspiel der Störche gegen Jahn Regensburg! Der Jahn ging in der 16. und in der 75. Spielminute in Führung, Kiel glich jeweils nur vier Minuten später aus. Am Ende sicherten sich die Störche sogar noch den Sieg: Alexander Mühling traf in der 83. Spielminute zum 3:2-Endstand.

Aufstiegskampf in der 2. Bundesliga: Tabelle und Spielplan im Endspurt

Damit beschliesst Kiel den 32. Spieltag in der 2. Bundesliga und klettert auf den zweiten Platz - einen Punkt hinter dem VfL Bochum und vier Punkte vor Greuther Fürth. Heißt: mit einem Sieg am nächsten Spieltag steigen sowohl Bochum als auch Kiel direkt in die Bundesliga auf. Greuther Fürth hingegen muss den Blick nach unten richten: der HSV hat nur drei Punkte Rückstand und aktuell das bessere Torverhältnis. Trotzdem ist die Aussicht für die Rothosen außerordentlich mau. Es braucht schon ein kleines Wunder, damit der HSV überhaupt die Relegation erreicht.

Kiel tritt am kommenden Spieltag auswärts beim Karlsruher SC an (keine leichte Aufgabe!), Bochum ist beim 1. FC Nürnberg zu Gast (nicht minder leicht). Fürth gastiert beim SC Paderborn, der HSV beim VfL Osnabrück.

Am letzten Spieltag empfängt Kiel Darmstadt, Bochum den SV Sandhausen, Fürth Fortuna Düsselorf und der HSV die Eintracht aus Braunschweig.

facebooktwitterreddit