Transfer

Bericht: Holger Badstuber wechselt zum FC Luzern

Tal Lior
Pool/Getty Images
facebooktwitterreddit

In diesem Sommer lief Holger Badstubers Vertrag beim VfB Stuttgart aus. Am Sonntag gab der ehemalige deutsche Nationalspieler bekannt, dass er nun erstmals den Schritt ins Ausland wagen wird. Nach Bild-Angaben wird Badstuber demnächst in der Schweiz spielen.


Demnach erhält der 32-jährige Innenverteidiger einen Einjahresvertrag beim FC Luzern. Der FCL hat sich zuvor bereits mit Christian Gentner verstärkt, zudem spielen im Verein viele andere deutsche Fußballer wie Marius Müller, Marvin Schulz und Tsiy William Ndenge.

Luzern wurde in der letzten Saison Pokalsieger und erreichte in der heimischen Liga den fünften Tabellenplatz. Durch den Titel darf der Klub an der 3. Qualifikationsrunde der Uefa Europa Conference League teilnehmen. Im Erfolgsfall müsste man aber noch die Playoff-Runde überstehen, um die Gruppenphase zu erreichen.

Badstuber kam in der letzten Saison lediglich in der zweiten Stuttgarter Mannschaft zum Einsatz, nachdem er aus sportlichen Gründen degradiert wurde. Anfangs war er noch beim VfB Leistungsträger und erhielt als Belohnung für seine Absage an diverse Top-Klubs einen neuen Millionen-Vertrag, den er aus finanziellen Gründen und fehlendem Interesse bis zum Ablauf in diesem Sommer nicht auflösen wollte. Nun muss er sich in der Schweiz seinen alten Ruf erneut erarbeiten.

facebooktwitterreddit