90min
Transfer

Perfekt: Holger Badstuber findet neuen Klub

Jan Kupitz
Holger Badstuber wechselt in die Schweiz
Holger Badstuber wechselt in die Schweiz / Alexander Scheuber/Getty Images
facebooktwitterreddit

Holger Badstuber hat nach seinem Aus beim VfB Stuttgart einen neuen Verein gefunden: Den Verteidiger zieht es erstmals in seiner Karriere ins Ausland. Beim FC Luzern unterschrieb der 32-Jährige zunächst einen Einjahresvertrag bis 2022.


Nach Stationen beim FC Bayern München und dem FC Schalke lief Badstuber seit 2017 für den VfB Stuttgart auf. Dort war er im letzten Jahr allerdings aufs Abstellgleis geraten, weshalb er die abgelaufene Saison bei der Reservemannschaft in der Regionalliga Südwest verbrachte, ehe sein Vertrag in diesem Sommer endete.

Der Innenverteidiger entschied sich, Deutschland nach etlichen Jahren zu verlassen und in die Schweiz zu wechseln. Beim FC Luzern, dem Vorjahresfünften der Super League, hofft Badstuber, neuen Schwung in seine Karriere zu bekommen. "Ich bin glücklich, dass sich meine Karriere in der Schweiz fortsetzten wird. Der FC Luzern hat bei mir einen ambitionierten Eindruck hinterlassen und genau diese Herausforderung habe ich in der aktuellen Phase meiner Karriere gesucht", erklärt der 32-Jährige seinen Schritt in die Schweiz. "Ich freue mich auf meine neuen Mitspieler und natürlich darauf, zum ersten Mal die tollen Fans in Luzern live im Stadion erleben zu können."

Luzerns Sportchef Remo Meyer freut sich über den Transfercoup: "Mit seiner grossen Erfahrung und Spielintelligenz wird uns Holger enorm helfen können. Er wird uns nicht nur zusätzliche defensive Stabilität verleihen, sondern mit seiner ausgesprochenen Siegermentalität die Mannschaft auch zusätzlich prägen."

facebooktwitterreddit