90min

Hoffenheims Quarantäne-Fälle: Der Stand bei Kramaric, Adams & Kaderabek

Oct 19, 2020, 8:58 AM GMT+2
Andrej Kramaric
Andrej Kramaric ist Hoffenheims bester Offensivspieler | Matthias Hangst/Getty Images
facebooktwitterreddit

Drei Spiele, sechs Tore - Andrej Kramaric ist in der noch jungen Spielzeit mehr denn je die offensive Lebensversicherung der TSG Hoffenheim. Doch beim Heimduell gegen Lieblingsgegner Borussia Dortmund musste die TSG auf den 29-jährigen Kroaten verzichten. Prompt setzte es die erste Heimpleite gegen den BVB seit 2012. Kramaric hatte sich - offenbar bei der kroatischen Nationalmannschaft - mit dem Coronavirus infiziert.

Zwei weitere TSG-Kollegen teilen ein ähnliches Schicksal wie Kramaric. Wie der kicker (Printausgabe) am Montag berichtet, sei das Trio symptomfrei und wohlauf. Neben dem Kroaten war auch Kasim Adams positiv getestet worden, bei Pavel Kaderabek gab es einen positiven Fall im familiären Umfeld. Alle drei befinden sich in häuslicher Quarantäne. Wie es weiter heißt, können Adams und Kramaric erst zehn Tage nach der Testung wieder in den Trainings- und Spielbetrieb eingegliedert werden - vorausgesetzt, die Corona-Tests sind negativ.

Klar ist, Adams und Kramaric werden zum Europa-League-Auftakt gegen Belgrad und am kommenden Sonntag in Bremen fehlen. Bei Kaderabek könnte es sogar noch länger dauern, weil beim Tschechen eine mögliche Inkubationszeit abgewartet werden muss. Die zweite Euro-League-Partie gegen Gent könnte daher ebenfalls zu früh kommen.

Hoffenheim hofft auf schnelle Rückkehr von Kramaric, Adams und Kaderabek

Eine kleine Hoffnung gibt es aber doch: Sollte der sog. Ct-Wert darauf schließen, dass das Trio nicht mehr ansteckend ist, könnte es eine frühere Rückkehr geben. Entscheiden müssen das am Ende die örtlichen Gesundheitsämter. Bei Kaderabek etwa, könnte der Test nach fünf Tagen Inkubationszeit negativ ausfallen und der Tscheche so zurück ins Training dürfen.

Eben wegen jener Inkubationszeit blickt man im Kraichgau gespannt auf die Testergebnisse der Mannschaft am Montag. Es bleibt zu hoffen, das alle Tests weiterhin negativ ausfallen!

facebooktwitterreddit