Transfer

Hertha und Stuttgart beschäftigen sich mit Inigo Cordoba

Nikolas Pfannenmüller
In acht Eredivisie-Einsätzen kann Inigo Cordoba bereits fünf Tore vorweisen.
In acht Eredivisie-Einsätzen kann Inigo Cordoba bereits fünf Tore vorweisen. / Soccrates Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Hertha BSC und der VfB Stuttgart könnten sich ein Transfer-Duell um den spanischen Flügelspieler Inigo Cordoba liefern. Athletic Bilbao hat den 24-Jährigen aktuell an die Go Ahead Eagles verliehen. Durch eine Klausel könnte die Leihe allerdings vorzeitig beendet werden.


Inigo Cordoba ist wahrscheinlich noch nicht vielen Fußballfans in Deutschland ein Begriff, das könnte sich unter Umständen jedoch bald ändern. Voraussetzung dafür ist, dass einer der beiden interessierten Vereine aus der Bundesliga den spanischen Offensivspieler unter Vertrag nimmt. Nach Informationen von Sky sind sowohl Hertha BSC als auch der VfB Stuttgart am 24-Jährigen interessiert.

Der spanische Linksfuß, der in dieser Spielzeit sowohl auf dem linken als auch rechten Flügel zum Einsatz kam, hat mit überzeugenden Leistungen im Nachbarland auf sich aufmerksam gemacht. In nur acht Spielen hat Cordoba bereits fünf Treffer erzielt, in seinem einzigen Spiel im niederländischen Vereinspokal traf er einmal.

An den ersten drei Spieltagen der Eredivisie konnte Cordoba noch nicht mitwirken, da er erst am letzten Transfertag zu seiner neuen Mannschaft stieß. Trotzdem zählt Cordoba zu den zwölf besten Torjägern der niederländischen Liga. Daneben ist der ehemalige U21-Nationalspieler seines Heimatlandes gemeinsam mit Luuk Browers der beste Torschütze der Go Ahead Eagles.

Dank Klausel: Cordoba könnte schon im Winter erneut wechseln

Am 30. Juni 2022 läuft das Leihgeschäft spätestens aus. Wie Sky erfahren haben will, gibt es allerdings eine Klausel, mit der das Leihgeschäft im Januar vorzeitig beendet werden kann. Diese Option könnte die Tür für entweder Berlin oder Stuttgart öffnen.

In der vergangenen Saison kam er für Bilbao und Deportivo Alaves nur auf zehn Einsätze (viermal von Beginn an), in denen er allerdings keinen Scorerpunkt sammeln konnte. In der Rückrunde hatte Bilbao Cordoba für ein halbes Jahr an Alaves abgegeben, um ihm mehr Spielpraxis zu verschaffen. Doch der Plan ging nicht ganz auf. Nachdem er zunächst noch zwischen der Startelf und einer Joker-Rolle pendelte, beendete einer Knieverletzung im April seine Saison vorzeitig.

In der Spielzeit 2019/2020 hatte er für die Basken in noch 25 Ligaspielen (21-mal von Beginn an) ein Tor und vier Vorlagen verbuchen können. Cordoba stammt aus der Bilbao-Jugend und hat für die 1. Mannschaft insgesamt 96 Pflichtspiele absolviert.

facebooktwitterreddit