Fix: Hertha-Talent Atemona wechselt nach Belgien

Jan Kupitz
Christalino Atemona
Christalino Atemona / Ronny Hartmann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Hertha BSC und Nachwuchshoffnung Christalino Atemona gehen getrennte Wege. Der 20-Jährige wechselt nach Belgien zu KV Kortrijk.


Atemona war im März 2022 mit einem Profivertrag bei den Berlinern ausgestattet worden und sollte im vergangenen Sommer eigentlich verliehen werden, um auf Profi-Niveau Spielpraxis zu sammeln. Die angedachte Leihe zerschlug sich jedoch - was für den Innenverteidiger keine gute Nachricht war.

Denn für Einsätze bei der ersten Mannschaft reichte es noch nicht, in der zweiten Mannschaft wollte Atemona hingegen nicht auflaufen.

Nicht einmal ein Jahr nach der Unterschrift des Profivertrags, einigten sich beide Seiten nun, diesen vorzeitig aufzulösen. Atemona wechselt somit ablösefrei nach Belgien zu KV Kortrijk - gemäß Angaben der Bild würde Hertha aber immerhin bei einem späteren Verkauf des Youngsters finanziell partizipieren.

Nach Davie Selke, Vladimir Darida, Dong-jun Lee und Linus Gechter (Leihe) ist Atemona bereits der fünfte Herthaner, der den Verein im Winter verlässt.


Alles zu Hertha BSC bei 90min:

facebooktwitterreddit