90min

Hertha empfängt den BVB: Wer kommt besser aus der Länderspielpause?

Nov 20, 2020, 10:43 AM GMT+1
FBL-GER-BUNDESLIGA-DORTMUND-HERTHA BERLIN
Am Samstag empfängt Hertha zur Prime-Time den BVB | LARS BARON/Getty Images
facebooktwitterreddit

Am Samstag geht es nach zwei Wochen Pause für die meisten Bundesliga-Klubs auf nationaler Ebene weiter: Nach der Länderspielpause stehen gleich sechs Samstagsspiele an. Das Abendspiel um 20:30 Uhr bestreitet der BVB im Berliner Olympiastadion - und es stellen sich einige Fragen auf beiden Seiten.

Wie läuft es bei Hertha nach dieser Länderspielpause?

Das Spiel gegen den VfB Stuttgart dürfte vielen Hertha-Fans noch unangenehme Erinnerungen bescheren: Nach der letzten Länderspielpause im Oktober sahen die Herthaner im darauffolgenden Spiel nicht besonders gut aus. Auch die Vorbereitung auf das Spiel gegen Borussia Dortmund gestaltete sich wieder als kompliziert: Mit Niklas Stark, Dedryck Boyata und Peter Pekarik waren gleich drei defensive Stammspieler unterwegs. Dazu kommen Vladimir Darida und Mattéo Guendouzi im Mittelfeld sowie die komplette Sturmreihe um Dodi Lukébakio, Matheus Cunha und Krzysztof Piatek.

Trainer Bruno Labbadia via Bild: "Einige Vielspieler werden gar nicht trainieren, nur regenerieren. Sonst haben sie keine Chance auf das Spiel am Samstag gegen Dortmund.“ In Sachen Aufstellung könnte sich bei Hertha BSC damit die eine oder andere Überraschung ergeben.

BVB: Spielt Haaland? Steht das Moukoko-Debüt bevor?

Ähnlich viele Probleme gab es auch beim BVB mit der Länderspielpause: In Dortmund fehlten sogar fünfzehn Spieler, in Erling Haaland kehrte zudem der Starstürmer mit einer Quarantäne-Anordnung aus Norwegen zurück. nachdem es einen Covid-Fall in der Nationalmannschaft gegeben hatte. Ob Haaland am Samstag spielen darf, ist deshalb noch nicht ganz klar. Zumindest zurück im Team-Training ist der Norweger wieder, vieles spricht für eine Rückkehr schon am Samstag.

Einen Tag nach seinem 16. Geburtstag könnte aber Super-Talent Youssoufa Moukoko zumindest theoretisch sein Bundesliga-Debüt in Schwarz-Gelb feiern. Vielleicht könnte Moukoko gegen Hertha als Joker zum Einsatz kommen, ein Startelfeinsatz scheint eher unwahrscheinlich.

facebooktwitterreddit