Hertha BSC

Hertha-Eigengewächs Kade verlässt Berlin in Richtung Basel

Yannik Möller
Anton Kade
Anton Kade / Boris Streubel/GettyImages
facebooktwitterreddit

Anton Kader wird Hertha BSC über diesen Sommer verlassen. Das Berliner Eigengewächs wechselt in die Schweiz.


Bereits mit acht Jahren wechselte Anton Kader aus dem Amateurbereich in die Jugend der Hertha. Nun, zehn Jahre später, verlässt er den Hauptstadtklub wieder. In der abgelaufenen Saison kam er zu seinen ersten vier Einsätzen in der Bundesliga.

Den nächsten Entwicklungsschritt wird er allerdings nicht bei der 'Alten Dame' gehen. Wie der Verein am Freitagabend mitteilte, zieht es den 18-Jährigen zum FC Basel.

"Anton hat sich dazu entschieden, nach seiner langen Zeit bei Hertha BSC nun neue Wege zu gehen und außerhalb Berlins Erfahrungen zu sammeln, was wir wirklich bedauern. Wir wünschen ihm dabei alles Gute für seine persönliche und sportliche Zukunft", erklärte Fredi Bobic.

Für den Klub aus der Schweiz ist der Transfer ablösefrei. Die Hertha verliert mit dem Linksaußen ein Talent, das bereits einige Einsätze für die deutsche U19-Nationalmannschaft gesammelt hat.

Dass Basel für die kommende Saison eine bessere Perspektive bietet, ist wohl offensichtlich. Der Verein spielt an der Tabellenspitze mit und wird in der kommenden Spielzeit auch international auftreten.

Vor allem im Hinblick auf weitere Einsatzzeiten wird sich Kade durch seinen Wechsel einen weiteren Vorteil versprechen.


Alles zu Hertha bei 90min:

facebooktwitterreddit