90min
Hertha BSC

Bericht: Hertha vor Transfer von Stevan Jovetic

Simon Zimmermann
Stevan Jovetic stürmte zuletzt für AS Monaco
Stevan Jovetic stürmte zuletzt für AS Monaco / John Berry/Getty Images
facebooktwitterreddit

Hertha BSC steht kurz vor der Verpflichtung von Stevan Jovetic. Der Stürmer-Routinier stand zuletzt bei AS Monaco unter Vertrag und ist ablösefrei zu haben. In Berlin soll er für drei Jahre unterschreiben.


Stevan Jovetic hat bereits eine bewegte Karriere hinter sich. Der 31-jährige Angreifer stand u.a. schon bei Man City, Inter Mailand, FC Sevilla und zuletzt AS Monaco unter Vertrag. Im Fürstentum ist sein Arbeitspapier in diesem Sommer ausgelaufen, der erfahrene Stürmer wäre ablösefrei zu haben.

In Berlin will man derweil die Offensive umkrempeln. Neu-Sportvorstand Fredi Bobic hat mit Jhon Córdoba bereits den Top-Torjäger abgegeben. Mit Dodi Lukebakio und Matheus Cunha könnten weitere Offensiv-Stars die Hertha verlassen.

Jovetic soll bis 2024 unterschreiben

Jovetic steht nach Angaben von Transfer-Experte Gianluca di Marzio kurz vor einem Engagement in der Hauptstadt. Eine grundsätzliche Einigung mit dem Spieler sei bereits erfolgt, Jovetic soll in Kürze einen Dreijahres-Vertrag bis 2024 unterschreiben.

Mit dem Transfer des Routiniers macht Bobic noch einmal deutlich, dass es ihm bei der Neu-Ausrichtung der Hertha nicht auf Namen ankommt, sondern die Mentalität der Neuzugänge eine wichtige Rolle spielt. Neben den fußballerischen Fähigkeiten will die Alte Dame kampfstarke Spieler, die sich gegen gewisse Wiederstände durchsetzen können.

Der 31-jährige Jovetic ist zwar ein recht bekannter Name, wirklich beeindruckend waren seine Zahlen in den vergangenen Jahren aber nicht mehr. Für Monaco lief er in der abgelaufenen Saison zwar in 33 Pflichtspielen auf, stand dabei in der Ligue 1 aber nur sechs Mal in der Startelf. Sieben Treffer und eine Vorlage reichten dort nicht für einen neuen Vertrag.

Dennoch kann sich die Hertha über einen neuen Stürmer freuen, der in der Offensive auf allen Positionen einsetzbar ist. Nach der Serie A, Premier League, La Liga und der Ligue 1 dürfte Jovetic nun also bald auch in der Bundesliga auflaufen.

facebooktwitterreddit